Foto: Lisa Nieschlag / "Night Kitchen", Hölker Verlag
© Lisa Nieschlag / "Night Kitchen", Hölker Verlag

Schnelle Küche - Die tägliche Rezeptkolumne Salbeihähnchen mit Oliven

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserer Redaktion. Der Feiertagsbraten ist heute ein Huhn, um das man sich nicht kümmern muss

Eines meiner liebsten Blender-Gerichte, wenn ich nicht viel kochen, aber trotzdem Eindruck schinden will, ist ein dickes Huhn aus dem Backofen. Das Tier ist dankbar, es lässt sich saisonal mit allem Möglichen füllen, mit Kräutern vom Balkon und Zitronen, mit mediterranem Gemüse oder Dörrobst, mit Datteln oder Knödelfülle samt Hühnerleber... Und es badet auf einem Gemüsebett so gern in Wein - köstlich.

Die Macher des Buches "Night Kitchen", das nur so strotz vor einfachen Gerichten, die man mittags wie abends schnell gebacken bekommt, empfehlen eine mediterrane Variante mit Kartoffeln und Oliven, die beinahe völlig sich selbst überlassen kann. Nach dem Vorbereiten ab in den Backofen - und, zack, ein Stündchen später ist der Vogel inklusive Beilagen servierbereit. Lesen Sie mal das Rezept, schmeckt hundertpro!

REZEPT

Zutaten (4 Portionen)
1 Bio-Poularde (ca. 2 kg)
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
5 Stängel Salbei
2 Schalotten
4 Knoblauchzehen
500 g Kartoffeln
80 g schwarze Oliven ohne Stein
Olivenöl
125 ml Weißwein

außerdem: Küchenzwirn

Zubereitung
Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Poularde außen und innen mit Salz und Pfeffer einreiben. Salbei abbrausen und trockentupfen. Blättchen abzupfen. Einen Großteil der Salbeiblättchen in den Bauch des Huhns stecken. Die Poularde mit Küchenzwirn zusammenbinden, so dass Flügel und Beine dicht am Körper liegen. In eine große, rechteckige Auflaufform setzen.

Die Schalotten schälen und vierteln, die Knoblauchzehen schälen und halbieren, die Kartoffeln schälen und würfeln. Alles rund um die Poularde verteilen, zum Schluss die schwarzen Oliven und die restlichen Salbeiblättchen drüberstreuen. Im letzten Schritt alle Zutaten gleichmäßig mit Öl beträufeln.

Die Auflaufform in den Ofen schieben und die Poularde 45 Minuten braten, dann die Temperatur auf 160 Grad reduzieren, den Weißwein angießen und das Huhn weitere 20 bis 25 Minuten sanft schmoren lassen.

Herausnehmen, am Tisch tranchieren und mit den Beilagen aus der Auflaufform servieren.

"Night Kitchen - Rezepte und Geschichten", Lisa Nieschlag, Lars Wentrup, Hölker Verlag 2020, 176 Seiten, 30 Euro Foto: Hölker Verlag / promo Vergrößern
"Night Kitchen - Rezepte und Geschichten", Lisa Nieschlag, Lars Wentrup, Hölker Verlag 2020, 176 Seiten, 30 Euro © Hölker Verlag / promo


Behalten Sie den Überblick: Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de

Weitere Ideen aus der täglichen Rezeptkolumne

Zur Startseite