Foto: AT Verlag/promo
© AT Verlag/promo

Schnelle Küche - Die tägliche Rezeptkolumne Polenta mit Pilzen und Spargel

Felix Denk

Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserer Redaktion. In Teil 30

Das gerade erschienene „Jerusalem“ Kochbuch von Vanessa Schlesier und dem Fotografen Malte Jäger ist nicht nur voller toller Rezepte, es ist auch voller toller Bilder, die das turbulente Leben in der Stadt zeigen.

Da ist es jetzt natürlich eine Typfrage, ob man der feiernden Menschen wehmütig wird oder in epidemologische Panik verfällt. All die Aerosole! 

Das Buch ist nach Stadtteilen und Restaurants gegliedert, die die Rezepte liefern – von der Aubergine mit Nussbutter und Pistazien bis zu den Zigarren Gottes – knusprige Teigtaschen mit Ziegenkäse und Paprika.

Von Aubergine mit Nussbutter und Pistazien bis zu den Zigarren Gottes - zeitgemäße Rezepte aus allen Stadtteilen Jerusalems: Vanessa Schlesinger, Malte Jäger: Jerusalem, At-Verlag, 256 Seiten, 29 Euro Foto: AT Verlag/promo Vergrößern
Von Aubergine mit Nussbutter und Pistazien bis zu den Zigarren Gottes - zeitgemäße Rezepte aus allen Stadtteilen Jerusalems: Vanessa Schlesinger, Malte Jäger: Jerusalem, At-Verlag, 256 Seiten, 29 Euro © AT Verlag/promo

Die Polenta mit Pilzen und Spargel serviert das Restaurant Machneyuda, das in einer steilen Seitenstraße des gleichnamigen Marktes in der Altstadt liegt. Hier stehen Gäste oft lange an, um einen der Plätze in dem wuseligen Restaurant zu bekommen. Auch der Bürgermeister kommt gern vorbei und Supermodel Bar Raffaeli soll Stammgast sein.

In jedem Fall ist die supercremige Polenta auch Zuhause und ohne prominente Sitznachbarn ein Erlebnis.

Rezept Polenta mit Pilzen und Spargel 

Zutaten für 2 Personen
200 g Portobello Pilze (Alternativ Shiitake-Pilze)
4 Stangen grüner Spargel
50 g Butter
450 ml Milch
250 ml Rahm
100 g Maisgries
70 g Parmesan
Salz, Pfeffer, Olivenöl 

Alle wichtigen Updates des Tages zum Coronavirus finden Sie im kostenlosen Tagesspiegel-Newsletter "Fragen des Tages". Dazu die wichtigsten Nachrichten, Leseempfehlungen und Debatten. Zur Anmeldung geht es hier

Zubereitung
Für das Pilzragout die Pilze putzen (nicht waschen!) und in Scheiben schneiden.
Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Pilze braten, bis die ausgetretene Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für die Polenta Milch und Rahm in einem Topf zum Kochen bringen.
Den Maisgrieß mit dem Salz vermischen. Die Temperatur reduzieren und unter ständigem Rühren den Maisgrieß hinzufügen. Den Topf zudecken und das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
Danach den Herd abschalten und die Butter sowie den 20 g geriebenen Parmesan einrühren.  

Die holzigen Enden des Spargels kappen, den Spargel waschen.
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
Die Spargelstangen 1 Minute garen, aus dem Wasser nehmen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.

Anrichten
Zum Servieren die Polenta in die Gläser füllen, Pilzragout, Spargel und 50 g Parmesanspäne hinzufügen.
Nach Belieben mit etwas Trüffelöl beträufeln (Wir raten davon ab, aber so steht es im Rezept geschrieben, die RED).
Die Gläser mit Frischhalte- oder Alufolie bedecken und das Ganze 10–15 Sekunden ziehen lassen.

Weitere Ideen aus der täglichen Rezeptkolumne

Zur Startseite