Maik Zirbes kontrollierte gegen die Esten (l. Maik-Kalev Kotsar) die Zone. Foto: Raigo Pajula/dpa
p
Update

WM-Qualifikation Basketball-Nationalmannschaft gewinnt 86:43 in Estland

0 Kommentare

Gegen überforderte Esten hat die DBB-Auswahl um NBA-Profi Dennis Schröder keine Probleme und steht kurz vor der Qualifikation für die WM 2019.

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat zum Auftakt der zweiten WM-Qualifikationsphase locker 86:43 (26:15, 23:9, 24:6, 13:13) in Estland gewonnen und bleibt weiter ohne Punktverlust. In Tallinn hatte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl am Donnerstagabend keinerlei Probleme, wurde von den völlig überforderten Gastgebern aber auch nicht ernsthaft gefordert. Schon im ersten Viertel deutete sich der klare Sieg an und angeführt von NBA-Profi Dennis Schröder baute die DBB-Auswahl ihren Vorsprung immer weiter aus. Am Ende hatten die Deutschen genau doppelt so viele Punkte wie ihr Gegner.

Anders als beim Vorbereitungsturnier in Hamburg am vergangenen Wochenende, als das Team nach zwei Niederlagen den vierten und letzten Platz belegte, lief die Offensive gegen Estland sehr flüssig; mit Schröder (18 Punkte, 10 Assists), Maik Zirbes und Danilo Barthel (je 12) und Maximilian Kleber (11) punkteten gleich vier Spieler zweistellig. „Es ist nie einfach, auswärts zu gewinnen. Wir waren aber sehr gut vorbereitet und haben eine hervorragende Verteidigung gespielt. Das ist ein guter Sieg für uns und am Sonntag wollen wir ungeschlagen bleiben“, sagte Rödl. „Ich bin stolz auf die Vorstellung meiner Mannschaft.“

Mit einem Sieg am Sonntag (18 Uhr) in Leipzig kann sich das deutsche Team bereits vier Spiele vor Schluss für die WM 2019 in China qualifizieren. Dann wartet mit Israel aber ein deutlich anspruchsvollerer Gegner auf die DBB-Auswahl. (Tsp)

Zur Startseite