Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Gibt es nicht. Simona Halep steht nach ihrer Niederlage am Netz. Foto: Tertius Pickard/dpa
© Tertius Pickard/dpa

Nächste Favoritin draußen bei den Australian Open Simona Halep scheitert gegen ungesetzte Cornet

Simona Halep ist bei den Australian Open gegen eine Außenseiterin ausgeschieden. Cornet hatte schon die Weltranglistendritte Garbiñe Muguruza besiegt.

Die zweimalige Grand-Slam-Turniersiegerin Simona Halep ist bei den Australian Open der Tennisprofis ausgeschieden. Bei Temperaturen von mehr als 30 Grad zog die rumänische Finalistin von 2018 am Montag in Melbourne mit 4:6, 6:3, 4:6 gegen die ungesetzte Französin Alizé Cornet den Kürzeren. Halep verabschiedete sich damit als nächste prominente Tennisspielerin aus dem Tableau des ersten Grand-Slam-Turniers der Saison. Cornet hatte in der zweiten Runde bereits die Weltranglisten-Dritte Garbiñe Muguruza aus Spanien besiegt.

Halep waren die Strapazen bei der Hitze anzusehen. Immer wieder stützte sich die 30 Jahre alte Rumänin zwischen den Ballwechseln auf ihrem Schläger ab oder lief zu manchen Bällen gar nicht mehr richtig hin. In den Pausen auf der Bank versuchten beide Spielerinnen, sich mit Eisbeuteln oder Handtüchern Abkühlung zu verschaffen.
[Mehr guten Sport aus lokaler Sicht finden Sie – wie auch Politik und Kultur – in unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken. Hier kostenlos zu bestellen: leute.tagesspiegel.de]
In ihrem ersten Grand-Slam-Viertelfinale trifft Cornet nun auf die an Position 27 gesetzte Danielle Collins. Collins gewann gegen die Belgierin Elise Mertens 4:6, 6:4, 6:4. Als dritte US-Amerikanerin nach Jessica Pegula und Madison Keys steht die Weltranglisten-30. damit bei den Australian Open unter den Top Acht. Die drei deutschen Teilnehmerinnen Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Tatjana Maria waren in der ersten Runde ausgeschieden.

Zur Startseite