Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Nach der Attacke: Höchste Aufmerksamkeit auch an den Grenzen. Unterdessen reklamieret die IS-Terrormiliz den Anschlag für sich. d Foto: imago images/CTK Photo
© imago images/CTK Photo

Terroranschlag in Wien IS-Terrormiliz reklamiert Anschlag von Wien für sich

Bei dem Angriff wurden vier Passanten erschossen, zudem ein Täter. Die Zahl der Verletzten wurde auf 22 nach oben korrigiert. Mehr im Newsblog.

In der Wiener Innenstadt schoss am Montagabend ein Angreifer um sich. Mindestens vier Passanten sterben, darunter eine Deutsche, 22 sind verletzt. Der mutmaßliche Täter wird erschossen - nach bisherigen Video-Auswertungen gibt es Innenminister Karl Nehammer zufolge bislang keine Hinweise auf einen weiteren Täter.Nehammer spricht von islamistischem Terror. Im Zusammenhang mit der Tat gab es bislang 18 Hausdurchsuchungen und 14 Festnahmen. Am Abend reklamiert die IS-Terrormiliz reklamiert den Anschlag für sich. Die Ereignisse im Newsblog.


Zur Startseite