Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
In einem Hochhaus in Berlin sind einige Fenster beleuchtet. Foto: dpa/Christophe Gateau
© dpa/Christophe Gateau

Fragen des Tages Wenn Wohnen arm macht, Ideen der Union für mehr Klimaschutz – das war wichtig

Was entscheidend sein wird beim EM-Spiel gegen Frankreich, Vierzig Prozent der Rechtsextremisten sind gewaltorientiert – der Nachrichtenüberblick.

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

Wenn Wohnen arm macht: Eine Studie der Humboldt-Universität zeigt, dass mehr als die Hälfte der Haushalte in deutschen Großstädten in zu kleinen oder zu teuren Wohnungen lebt. Und mehr Städter müssen einen erheblichen Anteil ihres Gehalts für ihre Wohnung ausgeben.

Was entscheidend sein wird beim Spiel gegen Frankreich: Planspiele, Statistiken und Leidensdruck – vor dem deutschen EM-Auftakt gegen Weltmeister Frankreich beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Spiel.

Vierzig Prozent der Rechtsextremisten sind gewaltorientiert: Extremismus in Zeiten der Pandemie: Rechtsextreme profitieren, Linksradikale kaum, werden aber militanter. Für Dschihadisten ist das Virus ein „Soldat Gottes“.

Klöckner fährt den klimaschädlichsten Dienstwagen: Der Diesel der Landwirtschaftsministerin stößt 191 Gramm CO2 je Kilometer aus – mehr als die Autos der Kollegen. Und die Regierung verpasst ihre Quote an E-Autos.

Erste Ideen der Union für mehr Klimaschutz: Die CDU will klimaneutrale Antriebe auf der Straße, in der Luft und auf dem Wasser fördern. Und das Schienennetz ausbauen.

Karikatur: Klaus Stuttmann Vergrößern
© Karikatur: Klaus Stuttmann

Was wurde diskutiert?

Die Nato hat sich vom Hirntod erholt: Mit ihrem künftigen Strategiekonzept erfindet sich die Nato neu. Ökonomische und technische Überlegenheit rangieren vor dem Militärischen, analysiert Christoph von Marschall.

Strafbarkeit von Frauenhass: Die Innenminister überlegen, Taten mit dem Motiv Frauenhass gezielt zu verfolgen. Aber das ist nur ein Symbol, solange das Patriarchat weiter funktioniert, erklärt Andrea Dernbach.

Maskenkür statt Maskenpflicht: Es gibt gute Gründe, weiterhin FFP-2 zu tragen. Doch es gibt - bei niedrigen Inzidenzen - auch Argumente gegen einen universellen Keimschutz. Richard Friebe präsentiert beide Seiten.

Debatte über Rente mit 68: Das Alter bietet nicht nur Risiken. Wie die Parteien diese Entwicklung sinnvoll nutzen könnten, erklärt Stephan-Andreas Casdorff.

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Foto: dpa/Kay Nietfeld Vergrößern
Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen © dpa/Kay Nietfeld

Was können Abonnent:innen lesen?

Was Annalena Baerbocks neues Buch über die Kanzlerkandidatin verrät: Mit Oma in der Essnische, Wickeln im Andachtsraum und ein Renntrecker – die Kanzlerkandidatin der Grünen hat ein Buch geschrieben. Eine Kritik.

Wenn zu viel Salz das Immunsystem stört: Zu salzig zu essen ist bekanntermaßen schlecht für das Herz. Doch das Salz kann auch Zellen des Immunsystems Probleme bereiten.

„Man kann vertreten, dass man das Spiel wieder anpfeift“: Der Psychologe Jens Kleinert von der Sporthochschule Köln erklärt, was ein medizinischer Notfall auf dem Platz mit Mitspielern und Fans macht. Und wie man dann Trost findet.

Experten warnen vor massiver Geldwäsche durch Online-Glücksspiel: Schon bald sind Online-Casinos und virtuelle Pokertische offiziell erlaubt. Das organisierte Verbrechen will auch kräftig mitspielen, sagen Insider.

Was können wir unternehmen?

Musik hören: Sie brauchen frischen Wind für die neue Jahreszeit? Unsere Tagesspiegel-Redakteure empfehlen ihre acht Lieblingssalben für die Sommersaison.

Ein Buch lesen: Peter Richter folgt in seinem Roman einem neureichen deutschen Paar in ihre New Yorker Enklave, wo New-Age-Gurus, Psychedelika und eine tiefe Sinnkrise auf sie warten.

Was sollte ich für morgen wissen?

Für den frühen Nachmittag ist Gipfeltreffen zwischen Biden und Putin in Genf angesetzt. Es ist das erste Treffen der Präsidenten der USA und Russlands seit dem Amtsantritt von Joe Biden in Washington. Biden hat Putin schon früher getroffen, unter anderem in seiner früheren Rolle als Vizepräsident (2009-17).

Die Innenminister von Bund und Ländern kommen an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) zu ihrer diesjährigen Frühjahrskonferenz zusammen. Zentrale Themen der dreitägigen Tagung sind Abschiebungen nach Syrien und der Kampf gegen den Antisemitismus. Auch der Umgang mit extremistischen Tendenzen in der „Querdenker“-Bewegung und das Waffenrecht sollen zur Sprache kommen.

Zahl des Tages!

65.903 Geburten zählte das Statistische Bundesamt in diesem März. Mehr in einem März gab es zuletzt vor 20 Jahren. Der Grund für den Baby-Boom: Die Statistiker vermuten, dass es die Lockerung des Lockdowns neun Monate vorher gewesen sein könnte. Sprich: Im März 2022 kommt die nächste Baby-Welle.

Zur Startseite