Maskenpflicht in Nordrhein-Westfalen: Viele Bundesländer machen in den Schulen ernst. Foto: Imago/Rupert Oberhäuser
© Imago/Rupert Oberhäuser

Fragen des Tages Maskenpflicht im NRW-Unterricht, Lompscher-Rücktritt – das war wichtig

Außerdem: WHO dämpft Hoffnung auf baldigen Impfstoff, Karstadt will Warenhäuser in Berlin erhalten – und wie der Schulstart in Mecklenburg-Vorpommern ablief.

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

• Rücktritt von Katrin Lompscher
„Nicht-Bau-Senatorin“ nannte mancher die Berliner Linken-Politikerin. Doch der stockende Neubau in der Hauptstadt war nicht das einzige Problem einer Bausenatorin, die am Bauen scheiterte, analysiert mein Kollege Ralf Schönball. Hier können Sie auch bereits lesen, welche Namen bei der Nachfolgesuche kursieren.

• Maskenpflicht im NRW-Unterricht
Nordrhein-Westfalen führt nun die Maskenpflicht auch im Unterricht ein – allerdings sind Grundschüler davon ausgenommen. Die Regelung gilt zunächst bis 31. August.

• Was TikTok in Europa plant
Bald schon könnte Microsoft das US-Geschäft der chinesischen Videoplattform TikTok übernehmen. Der europäische Dienst ist davon unberührt - hier baut die Plattform ihr Angebot aus. Meine Kolleginnen Carla Neuhaus, Lina Rusch, Miriam Schröder und Ning Wang haben die Hintergründe aufgeschrieben.

[Wenn Sie die wichtigsten Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

• WHO dämpft Hoffnung auf baldigen Impfstoff
Die Jagd auf den Corona-Impfstoff ist laut WHO bereits jetzt beispiellos. Es sei aber nicht garantiert, dass es am Ende ein voll wirksames Mittel gebe: Ein „Wundermittel“ gegen Covid-19 wird vielleicht nie gefunden.

• Karstadt will Warenhäuser in Berlin erhalten
Das Land und der Kaufhaus-Konzern haben eine Absichtserklärung verabschiedet. Die Filialen im Ringcenter, in der Wilmersdorfer- und Müllerstraße sowie in Tempelhof sollen erhalten bleiben.

Die Karstadt-Filiale am Tempelhofer Damm in Berlin. Foto: imago/Schöning Vergrößern
Die Karstadt-Filiale am Tempelhofer Damm in Berlin. © imago/Schöning

Was könnte ich heute aus dem Plus-Bereich lesen?

• Schwedens Corona-Weg
Schwedens Kurs in der Pandemie hat viele irritiert. Beruhigt sich die Lage jetzt – nach inzwischen sechs Monaten – wirklich? Mein Kollege Sven Lemkemeyer beschreibt in einer Zwischenbilanz, warum Schweden sich auf dem richtigen Weg sieht.

• Corona in Nordamerika
Die USA haben zwar mehr Corona-Tote als jedes andere Land – aber Mexiko ist eigentlich noch schlimmer dran. Kanada hingegen ist das leuchtende Beispiel Nordamerikas. Was Kanada besser macht als die USA und Mexiko, hat unsere Daten-Team hier für Sie aufbereitet.

• „Onkel Toms Hütte“ als Beleidigung
„Rassismus zieht sich durch mein Leben, seit ich denken kann“, sagt Moses Pölking meinem Kollegen Lars Spannagel, der ihn getroffen hat. Pölking empfindet „Onkel Toms Hütte“ als Beleidigung. Seine Petition, den Bahnhof umzubenennen, wird etwas verändern. Selbst wenn sie scheitert.

• Der Kampf um Au-pairs
Der Markt für Au-pair-Aufenthalte ist wegen der Einreiseverbote zusammengebrochen. Einem Agentur-Chef fehlen die Einnahmen, die Eltern verzweifeln. Eine Au-pair bringt es auf den Punkt:„Eltern machen Angebote, die illegal sind. Das ist schon ziemlich gruselig.“

Welche Tipps gibt es aus dem Plus-Bereich?

• Ferienhaus für einen Euro kaufen
Viele italienische Gemeinden wollen ihre Städte wieder lebendiger machen: Für nur einen Euro können Sie ein Ferienhaus in Italien kaufen. Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Vorab sollten Käufer diese Punkte beachten, die unser Korrespondent für Sie hier zusammengefasst hat.

• Überblick zum Mietendeckel
Je näher der Mietendeckel rückt, desto unklarer wird die Rechtslage für Mieter und Vermieter. Was Sie jetzt zum Mietendeckel wissen müssen, erklärt unser Daten-Team.

• Mehr Rente, weniger Steuern
Mit Sonderzahlungen in die Rentenkasse kann man Rentenabschläge ausgleichen und außerdem noch Steuern sparen. Im besten Fall sparen Sie mehr als 25.000 Euro. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

• Trend zum Alleine-Reisen
Noch immer ist das Alleine-Reisen stigmatisiert. Zu Unrecht! Beachtet man ein paar Erfahrungswerte, kann man die Vorteile des Solo-Urlaubs voll auskosten. Wie das Reisen als Single zum Erfolg wird, hat meine Kollegin Elisabeth Binder aufgeschrieben.

[Behalten Sie den Überblick über die Corona-Entwicklung in Ihrem Berliner Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihre Nachbarschaft. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de.]

Was können wir unternehmen?

Unser Museums-Tipp: Dresden erinnert an den deutsch-französischen Krieg 1870/1871. Das Militärhistorische Museum in der Elbestadt wirft daher mit einer großen Ausstellung einen kritischen Blick auf den „Einigungskrieg“.

Unser Streaming-Tipp: Bei Amazon Prime ist jetzt die erste Staffel von „The Last Narc“ gestartet. Die vierteilige Doku-Serie dreht sich um einen der berüchtigtsten Vorfälle in der Geschichte der Strafverfolgungsbehörde Drug Enforcement Administration: die Entführung und Ermordung des DEA-Agentens Enrique „Kiki“ Camarena im Jahr 1985.

Krieg ist Kampf. Theodor von Götz malte „Das Königlich Sächsische Jägerbataillon Nr. 13 in der Schlacht bei Sedan am 1. September 1870“ wenige Jahre danach. Foto: MHM/Andrea Ulke Vergrößern
Krieg ist Kampf. Theodor von Götz malte „Das Königlich Sächsische Jägerbataillon Nr. 13 in der Schlacht bei Sedan am 1. September 1870“ wenige Jahre danach. © MHM/Andrea Ulke

Was sollte ich für morgen wissen?

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will am Dienstag die überfüllten Flüchtlingslager auf der Insel Lesbos besuchen. Auf den griechischen Inseln in der Ost-Ägäis stranden viele Menschen, die von der Türkei aus illegal in die Europäische Union einreisen. Bei Gesprächen mit der griechischen Regierung hat er bereits eine europäische Lösung der Flüchtlingskrise in Griechenland gefordert. Der CDU-Vize bewirbt sich im Dezember um den CDU-Bundesvorsitz.

Bei einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung beraten die 36 Proficlubs am Dienstag über das Konzept für die Teilzulassung der Fans in der 1. und 2. Bundesliga während der Corona-Krise.

Nach den Vorstellungen der DFL soll es bis Ende Oktober ein Stehplatz- und Alkoholverbot und keine Gästefans in den Stadien bis Jahresende geben, wenn zur neuen Saison wieder Zuschauer in eingeschränkter Zahl zugelassen werden. Entsprechende Anträge des DFL-Präsidiums stehen bei der anstehenden Mitgliederversammlung zur Abstimmung.

Zahl des Tages

152.700 Schülerinnen und Schüler gehen in Mecklenburg-Vorpommern wieder täglich zur Schule. Es ist das erste Bundesland, in dem das neue Schuljahr wieder gestartet ist. Um das Infektionsrisiko zu verringern, wurden die Schüler in feste Gruppen eingeteilt, die sich in der Schule nicht begegnen sollen.

Zur Startseite