Foto:

Personalie Thomas Weyres wird Design-Direktor beim Tagesspiegel

Im Rahmen der neu geschaffenen Position als Design-Direktor verantwortet Thomas Weyres ab 1. Dezember kanal- und medienübergreifend Design und User-Experience beim Tagesspiegel.

Dabei wird sein Fokus insbesondere auf der Entwicklung digitaler Produkte für Redaktion und Verlag sowie der Konzeption grundlegender Designprozesse liegen. Er wird sich gesamtverantwortlich um das Thema Prototyping und Markenführung innerhalb der Tagesspiegel-Gruppe kümmern. Thomas Weyres ist bereits seit einigen Monaten als UX- Designer in verschiedene digitale Projekte beim Tagesspiegel eingebunden.   

In den vergangenen zehn Jahren war Thomas Weyres als Designer für journalistische Angebote an den Schnittstellen zwischen digitalem Storytelling, Monetarisierung und klassischem Editorialdesign tätig. Als freier Creative Director für verschiedene Berliner Designstudios hat er digitale Projekte u.a. für den Axel Springer Verlag, die Rheinische Post, T3N und DuMont und Daimler geleitet und realisiert.

Zuletzt verantwortete er den Print-Relaunch der Berliner Zeitung, als Vice-President UX den Auftritt des Paywall- und Aboanbieters Steady sowie die Art-Direktion für das preisgekrönte Designmagazin „On Display“. Als Berater für Krautreporter im Bereich Design hat er in diesem Jahr die erste Printausgabe konzipiert und gestaltet.    

Als Lehrbeauftragter an der HTW Berlin beschäftigt sich Thomas Weyres u.a. mit der Zukunft des digitalen Publizierens und den Herausforderungen des digitalen Storytellings.

„Wir freuen uns sehr, einen so ausgewiesen Design-Experten wie Thomas Weyres für den Tagesspiegel gewinnen zu können”, sagt Tagesspiegel-Geschäftsführerin Ulrike Teschke.

Zur Startseite