Thor (Chris Hemsworth) in einer Szene des Films "Avengers 4: Endgame". Foto: Marvel Studios/Walt Disney Germany/dpa
© Marvel Studios/Walt Disney Germany/dpa

Disney „Avengers: Endgame“ legt in Nordamerika Rekordstart hin

Das Superheldenepos „Avengers: Endgame“ spielte am ersten Wochenende 314 Millionen Euro ein. Auch in Deutschland ist es erfolgreich.

Das Superheldenepos „Avengers: Endgame“ schreibt Filmgeschichte. 350 Millionen Dollar (314 Millionen Euro) spielte die Disney-Produktion an ihrem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos ein, wie die Branchenseite „Hollywood Reporter“ berichtete - das schaffte noch keine Neuerscheinung.

Bisher hielt „Avengers: Infinity War“, gestartet im April des vergangenen Jahres, mit 258 Millionen Dollar (231 Millionen Euro) den Rekord. Weltweit brachte „Endgame“ in seinen ersten Tagen 1,2 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro) ein, auch das eine Bestmarke. Der Film war am Mittwoch in die Kinos gekommen.

Kinocharts werden von Superheldenfilmen dominiert

In Deutschland sorgte er nach Angaben von Disney ebenfalls für gute Ergebnisse. Dort hätten am ersten Tag mehr als 450 000 Zuschauer „Endgame“ gesehen. Innerhalb von 24 Stunden habe das Finale der „Avengers“-Reihe 5,06 Millionen Euro eingespielt. Dies sei neben zwei „Star Wars“-Filmen einer der erfolgreichsten Kinostarts in Deutschland gewesen.

Die Kinogänger in den USA und Kanada begeistern sich derzeit offensichtlich sehr für Superhelden - auf dem zweiten Platz der Charts landete dem Portal „Box Office Mojo“ zufolge der Film „Captain Marvel“, in dem Hollywood-Star Brie Larson als Kriegerin in einer intergalaktischen Schlacht übernatürliche Kräfte besitzt. Die Einnahmen betrugen am nunmehr achten Wochenende 8,1 Millionen Dollar (7,3 Millionen Euro). Rang drei belegte der Horrorthriller „Lloronas Fluch“ mit 7,5 Millionen Dollar (6,7 Millionen Euro). 

Auf dem vierten Platz folgte „Breakthrough - Zurück ins Leben“. Das religiöse Drama spielte rund 6,3 Millionen Dollar (5,6 Millionen Euro) ein. Der Film über einen Jungen im Koma ist besonders im christlichen Landesinneren der USA beliebt. In Deutschland startet er am 16. Mai. Den fünften Rang belegte ein weiterer Superheldenfilm: Die Komödie „Shazam!“ erzielte in Nordamerika an ihrem vierten Wochenende 5,5 Millionen Dollar (4,9 Millionen Euro).

Zur Startseite