2008 bekam Harald zur Hausen den Medizin-Nobelpreis, weil er den Impfstoff gegen Humane Papillom Viren entwickelt hatte. Foto: imago stock/ Imago sciene photo
© imago stock/ Imago sciene photo

Tagesspiegel-Podcast „Gyncast“ (Folge 13) HPV – die Geschlechtskrankheit, die wir alle haben

Humane Papillomviren können Feigwarzen und Gebärmutterhalskrebs verursachen. Bis wann lohnt sich eine Impfung? Folge 13 der Sprechstunde mit Dr. Mandy Mangler.

Früher hatten Geschlechtskrankheiten noch illustre Namen wie "weicher Schanker" oder "Lustseuche". In den letzten Jahrzehnten galten viele als erfolgreich ausgerottet. Heute sind einige von ihnen, darunter Syphilis und Tripper, aber wieder auf dem Vormarsch.

In Folge 13 vom Gyncast, Dr. Mandy Manglers unzensierter Sprechstunde, geht es um die Humanen Papillomviren, mit denen die meisten von uns bereits einmal in ihrem Leben in Verbindung gekommen sind - ohne es zu wissen. Denn eine HPV-Infektion heilt oft von selbst und ohne jegliche Anzeichen wieder aus, ein starkes Immunsystem kann dabei helfen.

Nur einige Typen der insgesamt mehr als 200 Viren verursachen Feigwarzen, auch Kondylome genannt, die eher harmlos, aber auch lästig sind und häufig wiederkehren können. Im Gyncast besprechen die Tagesspiegel-Redakteurinnen Esther Kogelboom und Julia Prosinger gemeinsam mit Dr. Mandy Mangler wie man sie erkennt, loswird und gar verhindert.

Hilft ein Kondom oder muss es doch ein Lecktuch sein? Wo kann man die Latex-Folien für die Vulva überhaupt kaufen und wie zuverlässig ist ein negativer HPV-Test? Welchen Einfluss hat Nikotin auf den Verlauf einer Infektion?

Wann lohnt sich eine Impfung?

Mehr als 400 000 Frauen in Deutschland erkranken darüber hinaus jährlich an Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs, der in fast allen Fällen die Folge einer HPV-Infektion ist. Aber auch Männer können so Penis-, Anal- oder Rachenkrebs bekommen und ihre Viren an ihre Partner*innen weitergeben. 2013 machte beispielsweise Michael Douglas öffentlich, dass sein Kehlkopf-Karzinom auf Cunnilingus zurückzuführen ist.

Lohnt sich eine Impfung, wie sie von Nobelpreisträger Harald zur Hausen entwickelt wurde, auch nach dem ersten Intimkontakt noch? Müssen auch Jungs unbedingt standardmäßig geimpft werden?

Welche Krankenkassen zahlen das teure Verfahren? Und welche Zervix-OP hilft Frauen, die Kinder haben wollen, aber Krebs an einem Organ haben, das sie dazu brauchen?

Wie oft soll man sich testen lassen?

Außerdem geht es in der neuen Folge des Tagesspiegel-Podcasts um die Frage, wie oft und wo man sich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen soll. Sven Schellberg, der mit seinen Kolleg*innen in Berlin-Mitte die darauf spezialisierte "Novopraxis" betreibt, rät: "Wer in drei Monaten drei Sexualpartner*innen hat, sollte sich auch alle drei Monate umfangreich testen lassen". Hören Sie rein!

Verantwortlich für Schnitt und Produktion des "Gyncast": Markus Lücker. Folgen Sie dem Gyncast auf Instagram!

Den Tagesspiegel-Podcast "Gyncast" finden Sie auch auf Spotify und Apple Podcasts.

Folge 1: "Du bist jetzt eine Frau" - die erste Menstruation im Leben eines Mädchens

Folge 2: Frauen in der Pandemie - Corona im Kreißsaal und Homeoffice mit Kindern

Folge 3: Wie funktioniert der Zyklus - Von PMS bis Zervixschleim

Folge 4: Das sagenumwobene "erste Mal" - Die Pille als Statussymbol und der Druck, es endlich hinter sich zu bringen

Folge 5: Nennt sie beim Namen - Warum wir Vulva und Vagina sagen sollen

Folge 6: Spieglein, Spieglein in der Hand - Jede Vulva, jede Vagina ist anders

Folge 7: Die Pille - Mehr Freiheit, mehr Risiko?

Folge 8: Die unterschätzten Alternativen zur Pille

Folge 9: Wir haben Lust! - Wie unser Körper Erregung produziert

Folge 10: Von Porno und Pink Viagra - Was uns anturnt und was uns anturnen soll

Folge 11: Wie sexualisierte Gewalt das Leben von Frauen beeinflusst

Folge 12: Hatten Frauen im Osten wirklich besseren Sex?

Von Pubertät, Lust und Verhütung, Kinderwunsch und Kinderkriegen: Der Tagesspiegel-Podcast "Gyncast" ist die völlig unzensierte Sprechstunde mit Frauenärztin Dr. Mandy Mangler. Alle zwei Wochen. Überall dort, wo es Podcasts gibt.

Zur Startseite