Die Sieger: Maneskin aus Italien. Foto: REUTERS
© REUTERS

ESC-Finale zum Nachlesen Italien gewinnt - Deutschland zweiter Sieger von hinten

In einem dramatischen Finale siegt Italien beim Eurovision Song Contest. Deutschland wird mit Jendrik nur Vorletzter. Der ESC-Blog zum Nachlesen.

Glitter, Trash, Musik, Spektakel - der Eurovision Song Contest (ESC) 2021 ist entschieden! Gewonnen hat die Band Måneskin aus Italien. Auf Platz zwei kommt Frankreich mit dem Chanson „Voilà“ von Barbara Pravi, Gjon's Tears aus der Schweiz wird mit „Tout l'univers“ Dritter. Für Deutschland trat Jendrik mit "I Don't Feel Hate" an - und wurde Vorletzter mit drei Punkten. Hier das komplette Finale mit allen Höhe- und Tiefpunkten im ESC-Blog zum Nachlesen.

Mehr zum ESC 2021:

  • Italien hat den Wettbewerb zum dritten Mal gewonnen.
  • Der deutsche Starter Jendrik sagte dem Tagesspiegel vorher im Interview: "Ich wäre auch mit dem letzten Platz zufrieden."
  • In der Ahoy Arena in Rotterdam waren 3500 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen - es war das erste große, europaweit übertragene Live-Event nach mehr als einem Jahr Coronapandemie.
Zur Startseite