Tag der Luftlandetruppen in Omsk. Foto: Nik Afanasjew
© Nik Afanasjew

Quer durch Russland - 10 An diesem Tag ist jedes Jahr WM-Sieg

Das russische Omsk erinnert am Tag der Luftlandetruppen an Berlin im WM-Sieg-Taumel. Die militärischen Feiertage haben im russischen Kalender einen festen Platz.

Unser Autor Nik Afanasjew reist zwei Monate lang quer durch Russland, um zwei schwere Fragen zu beantworten: "Wie ticken die Russen? Und warum sind sie so?"

Wie viele russische Städte feierte Omsk am 2. August den Tag der Luftlandetruppen. Manchen im Westen macht die Aufrüstung Russlands Angst – dort ist die Wahrnehmung genau spiegelverkehrt: Das eigene Militär steht für Frieden und Sicherheit. Tage wie der 2. August wirken auf einen Außenstehenden wie ein perpetuum mobile. Sie leben von und produzieren gleichzeitig neuen: Nationalstolz.

 

Etwas einfacher gedacht erinnern die Armeefeiertage in Russland aber auch an siegestrunkene Festtage der deutschen Fußballnationalelf, mit auf Wangen zur Schau getragenem Stolz aufs eigene Land. Nur dass eine WM alle vier Jahre ist und erst einmal gewonnen werden muss, der 2. August sich aber jährlich wiederholt.

 

Die Übergänge zwischen einer übermäßig patriotischen und einer besonders militarisierten Gesellschaft sind fließend. Des einen Stolz ist seines Nachbarn Furcht. Abgesehen von der politischen aufgeladenen Komponente ist der 2. August aber für viele Russen auch einfach ein lieb gewordener Feiertag für die ganze Familie.

Klicken Sie sich hier durch die Fotostrecke zum Tag der Luftlandetruppen.

 

Alle Artikel unserer Serie "Quer durch Russland" lesen Sie hier:

Teil 0 – vor der Abreise

Teil 1 – Die Krim, das neue Staatsgebiet

Teil 2 – Der melancholische Verteidigungsminister der Hooligans

Teil 3 – Alle Wege führen nach Moskau

Teil 4 – In Kasan ist es wie in der Schweiz

Teil 5 – Seit einig und streitet euch!

Teil 6 – Stalin ist wieder da

Teil 7 – Ein Zwischenfazit, verflucht nochmal

Teil 8 – Der lange Marsch zum russischen Stonehenge

Teil 9 – Treffen sich ein Panzer, ein Meteorit und Chuck Norris in Tscheljabinsk...

Zur Startseite