Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Archiv
p

Berlin-Wedding Transfeindlicher Übergriff auf 52-jährige Frau

25 Kommentare

In der U-Bahn im Wedding wurde eine transsexuelle Frau von einem Unbekannten beleidigt und getreten. Immer wieder kommt es zu derartigen Übergriffen.

In Wedding ist es am Dienstagnachmittag zu einem transphoben Übergriff auf eine 52-jährige Frau gekommen. Ihren Angaben zufolge wurde sie gegen 16.40 Uhr in einem U-Bahn-Waggon der Linie 9 von einem Mann beleidigt und anschließend getreten. Am U-Bahnhof Westhafen habe der Mann mit seinem Begleiter die U-Bahn verlassen.

Immer wieder kommt es in Berlin zu transphoben Übergriffen. Seit Freitag wird zwei Männern vor dem Amtsgericht Tiergarten der Prozess gemacht, weil sie einen Mann vor zwei Jahren wegen seiner Frauenkleider am Schäfersee in Reinickendorf verprügelt hatten. Das Opfer ist seitdem schwerbehindert.

Beim Landeskriminalamt Berlin gibt es für Opfer homo- und transfeindlicher Verbrechen eine eigene Ansprechpartnerin. Lesen Sie hier einen Bericht dazu. Auch bei der Berliner Staatsanwaltschaft gibt es eine Abteilung, die Hasskriminalität gegen Homo- und Transsexuelle verfolgt und Ansprechstelle für Opfer ist. Lesen Sie hier ein Interview mit den zuständigen Staatsanwält*innen. 

Mehr zu Mitte