Die Unfallstelle in der Wilhelmstraße. Foto: Enno Lenze
© Enno Lenze

Update Verkehrsunfall in Berlin-Kreuzberg Autofahrer verletzt Radfahrer beim Linksabbiegen schwer

Er drängelte, fuhr zu dicht auf, scherte in den Gegenverkehr aus. Schließlich erfasste ein 18-jähriger Audifahrer einen 69-Jährigen auf dem Fahrrad.

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag in Kreuzberg wurde ein Radfahrer schwer verletzt. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer, der auch zuvor schon durch rücksichtsloses und rechtswidriges Fahrverhalten wie Drängeln, dichtes Auffahren und Ausscheren in den Gegenverkehr aufgefallen war, erfasste den 69-Jährigen gegen 17 Uhr beim Linksabbiegen von der Anhalter Straße in die Wilhelmstraße.

Der Audi prallte anschließend gegen einen Ampelmast, der aus seiner Verankerung gerissen wurde. Rettungskräfte brachten den schwerverletzten Radfahrer in eine Klinik. Polizeibeamte beschlagnahmten den Audi und den Führerschein des 18-Jährigen.

Beim Opfer handelt es sich nach Tagesspiegel-Informationen um den Historiker und Kurator Wieland Giebel, der unter anderem die Ausstellung "Hitler - wie konnte es geschehen?" im Berlin Story Bunker mitverantwortet.

Von dort kam er auch, als sich der Unfall ereignete. Museumschef Enno Lenze kündigte daraufhin an, allen seinen Mitarbeitern einen Helm zu spendieren. Denn hätte Giebel keinen getragen, wäre er jetzt womöglich tot. (Tsp)

Lesen Sie mehr aus Ihrem Bezirk: immer in unseren Tagesspiegel-Newslettern, die wir Ihnen kompakt einmal pro Woche mailen, Bezirk für Bezirk. Ganz unkompliziert und kostenlos bestellen unter leute.tagesspiegel.de. Was wir Ihnen in unseren neuen Newslettern aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf erzählen, verraten wir Ihnen schon mal als erste Themenschau unter diesem Tagesspiegel-Link.

Zur Startseite