Die Beschuldigten haben Reisepässe hergestellt und verkauft. Patrick Seeger/dpa
p

Ermittlung von Polizei und Staatsanwaltschaft Gefälschte Reichsbürger-Ausweise beschlagnahmt

3 Kommentare

Zwei Reichsbürger vertrieben seit zwei Jahren Ausweisdokumente des "Deutschen Reichs".


Am vergangenen Mittwoch durchsuchten die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft mehrere Objekte zweier Reichsbürger in Berlin und Brandenburg. In einer Wohnung in Prenzlauer Berg, in Büroräumen in Weißensee und einer Wohnung im Landkreis Märkisch-Oderland wurden große Mengen an Beweismitteln wie Computer, Drucker und Dokumente sichergestellt. Unter anderem fanden die Ermittler dabei Ausweisdokumente des "Deutschen Reichs", die die Männer im Alter von 34 und 48 Jahren seit mehr als zwei Jahren hergestellt, gebraucht und bundesweit verkauft haben.

Die zwei Männer wurden im Anschluss wieder entlassen, die Ermittlungen und umfangreichen Auswertungen der sichergestellten Gegenstände dauern an.

Mehr zu Pankow