Das Falschparken eines Vaters vor der Grundschule seiner Tochter führte zur Prügelei mit einem Polizisten. Foto: Jörn Hasselmann
© Jörn Hasselmann

Elterntaxi in Berlin Vater und Polizist prügeln sich vor Schule

Ein Vater parkt verkehrswidrig vor einer Schule in Friedrichshain, um seine Tochter abzusetzen. Die Polizei moniert das. Dann kommt es zu Handgreiflichkeiten.

Normalerweise geht es frühmorgens vor den Schulen zack-zack: Die Eltern-Taxis fahren ran, die Kids steigen aus, Tschüss, das war’s. Doch Montagfrüh gegen 7.50 Uhr gab’s vor der Justus-von-Liebig-Grundschule an der Liebigstraße in Berlin-Friedrichshain eine Prügelszene. Ein Vater schlug laut Polizei einen Polizisten, der wehrte sich handgreiflich – und die achtjährige Tochter des mutmaßlichen Angreifers sowie andere Kinder und Eltern drumherum guckten zu.

Was war zuvor passiert? Nach Angaben der Polizei hatte der 41-jährige Vater mit seinem Wagen „verkehrswidrig“ vor der Schule gehalten, um das Mädchen aussteigen zu lassen. Im Auto saß auch die Lebensgefährtin des Mannes. Zwei Streifenbeamten fiel der Falschparker auf, sie forderten ihn auf, woanders zu halten.

Daraufhin habe der Mann mit der Faust zugeschlagen – und der Polizist schlug offenbar zurück. Es entwickelte sich eine kurze Prügelei. Folge: zwei Leichtverletzte und zwei Anzeigen. Der Vater zeigte den Beamten an, der Beamte den Vater. Fortsetzung vor Gericht. Fazit des Twitter-Teams der Polizei: „Eltern machen nicht nur Schulwege unsicher sondern erzeugen wohl auch Stress. Sicherer und stressfreier zur Schule geht’s zu Fuß.“

Lesen Sie mehr zu Elterntaxis in Berlin

- Pankow: Schule will Straße sperren lassen. Dass es noch keinen Unfall gegeben habe, "ist fast ein Wunder", sagt die Elternvertreterin. Der Bezirk ist aber gegen die Sperrung. Mehr hier im Pankow-Newsletter vom Tagesspiegel.

- City West: Schulwege sollen endlich sicherer werden! Die Lage, die Debatte hier im Newsletter vom Tagesspiegel aus Charlottenburg-Wilmersdorf.

- Spandau: Die Debatte zur "Kiss&Go"-Zone vor den Schulen. Hier geht es zum Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel.

- Gas geben, drängeln, pöbeln - vor Berliner Schulen herrscht oft Chaos. Laut Verkehrspolizistin Astrid Wickert spitzt sich die Lage zu – weil alle immer Recht haben wollen. Hier der Tagesspiegel-Text.

- Mehr als 6000 Raser auf Schulwegen! Eine Polizei-Bilanz hier im Tagesspiegel.

Zur Startseite