Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild) Foto: dpa
© dpa

Alt-Treptow Radfahrer fährt auf Auto auf und verletzt sich schwer

Ein 37-Jähriger soll in der Kiefholzstraße dicht auf den vor ihm fahrenden PKW aufgefahren sein. Als dieser bremste, kam es zum Zusammenstoß.

In Alt-Treptow ist am Freitagnachmittag ein Radfahrer schwer verletzt worden. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Berliner Polizei und Zeugenangaben befuhr der 37-Jährige mit einem Herrenfahrrad gegen 16.10 Uhr die Fahrbahn der Kiefholzstraße in Richtung stadteinwärts. Dabei soll der Radfahrer sehr dicht auf den vor ihm fahrenden Pkw aufgefahren sein. Als die 36-jährige Opel-Fahrerin an einem Fußgängerüberweg bremste, um einer Fußgängerin das Überqueren zu ermöglichen, fuhr der Fahrradfahrer auf. Bei dem Aufprall und dem folgenden Sturz zu Boden erlitt der 37-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, unter anderem schwere Verletzungen im Gesicht. Alarmierte Rettungskräfte brachten den schwer Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin und die beiden Kinder in dem Opel blieben unverletzt. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de


Zur Startseite