Foto: Tsp
© Tsp

A115 Betrunkener rast mit 160 über die Avus

Am Rasthof Avus hat die Polizei in der Nacht einen Mann ausgebremst, der mit 1,4 Promille und deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Auf der A115 in Höhe der Anschlussstelle Hüttenweg hat die Polizei in der Nacht einen Autofahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gestoppt. Der Mann war mit einem Mini unterwegs, statt der erlaubten 100 fuhr der 59-Jährige 160 Kilometer pro Stunde. Allein dieses Vergehen zieht ein Bußgeld von 660 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot nach sich.

In diesem Fall dürfte die Strafe noch höher ausfallen, denn aus dem Inneren des Autos rochen die Beamten Alkohol. Eine Kontrolle ergab 1,4 Promille beim Fahrer. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und nahmen ihn zur Blutabnahme mit. (Tsp)

+++

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Mehr zu Charlottenburg-Wilmersdorf