Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland

Hauptstadt der Platte: Vinyl ist überall in Berlin

Plattenläden in Berlin Gut aufgelegt

CITY MUSIK, Charlottenburg

Früher gab es im Herzen der City-West eine Reihe von Plattenläden – zum Beispiel Bote & Bock, Fnac, Virgin, Wom oder „Die Schallplatte am Kurfürstendamm“. Heute handelt nur noch Saturn im Europa-Center mit Tonträgern – und City Music, seit 30 Jahren eine Institution. Zwar musste der Laden vor zwei Jahren aus dem inzwischen abgerissenen Schimmelpfeng-Haus am Breitscheidplatz ins Ku’damm-Karree, Kurfürstendamm 207, umziehen, doch an der Stellung des Ladens bei Musikfans aus aller Welt hat sich nichts geändert. www.citymusicberlin.de

RECORD LOFT, Kreuzberg

Im zweiten Hinterhof, Adalbertstraße 9, gibt es seit Januar ein kleines Paradies für Vinyl- Liebhaber. Kisten voller Platten stehen auf den Tischen, am Boden und in den Regalen, Wohnzimmeratmosphäre. Gewolltes Chaos, nennt Betreiber Christian Pannenborg das. 20.000 Platten stehen hier, die meisten kosten um die fünf Euro, der Preis ist in der Regel Verhandlungssache.

MUSIK DEPARTMENT, Prenzlauer Berg

Bernd Leyon verhilft seit mehr als 20 Jahren als Plattenhändler Vinylfreunden zu ihren Lieblingsscheiben – in seinem gut sortierten Laden in der Kastanienallee 41. Sein Faible für Schallplatten mit Berlin-Covern hat Leyon kürzlich in den Bildband „Berlin on Vinyl“ gegossen. www.musikdepartment.de

HARD WAX, Kreuzberg

Elektronische Tanzmusik wie Techno, Electro und House sowie Drum & Bass, Reggae und Dubstep auf Vinyl gibt es am Paul-Lincke-Ufer 44a in Kreuzberg. Einer der bekanntesten Kunden ist DJ Paul van Dyk. T-Shirts und andere Merchandisingartikel. www. hardwax.com

MR. DEAD AND MRS. FREE, Schöneberg

Der 40-Quadratmeter-Laden in der Bülowstraße 5 am Nollendorfplatz besteht seit 1983 und macht zwei Drittel des Umsatzes mit Vinyl. Zum Spektrum gehören Jazz, Reggae, Soul, Country, Blues und Folk. Hier kaufen auch Radio-DJs ein, Musiker spielen bei Gigs. www.deadandfree.com

PLATTEN PEDRO, Charlottenburg

Das größte Schallplattenantiquariat Deutschlands kauft und verkauft Vinyl seit 36 Jahren. Mehr als 110.000 Platten soll es am Tegeler Weg 102 geben, darunter einige Raritäten. Hier werden zum Beispiel auch Fans deutscher Schlager aus früheren Jahrzehnten fündig. www.platten-pedro.de

FIDELIO, Schöneberg

Seit rund 20 Jahren hat sich der Laden an der Akazienstraße 30 auf klassische Musik spezialisiert, auch Jazz und Weltmusik gibt es. Früher standen hier bis zu 20.000 Langspielplatten zur Auswahl, inzwischen machen aber CDs den größeren Teil des Sortiments aus.

OYE RECORDS, Neukölln/Prenzlauer Berg

Das Geschäft an der Oderberger Straße 4, Prenzlauer Berg, führt neue und gebrauchte Platten und CDs – vor allem Techno, Electro, House und Disco, aber auch Funk, Soul und Jazz. Eine Besonderheit ist die große Auswahl an Singles. Inzwischen gibt es auch einen Ableger in der Friedelstraße 49 in Neukölln. www.oye-records.com

DODO BEACH, Schöneberg

Er ist Millionär und zog bereits mit Kurt Cobain um die Häuser. Jetzt verkauft der Geschäftsführer von Trinity Music, Thomas Spindler, Schallplatten in Schöneberg – einfach aus Liebe. Dodo Beach, Vorbergstraße 8. www.dodobeach.deamy/CD

  • Gut aufgelegt
  • Hauptstadt der Platte: Vinyl ist überall in Berlin
Zur Startseite