Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Schülerinnen und Schüler sollen zwei mal pro Woche in der Schule einen Corona-Test machen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
© Sebastian Gollnow/dpa

Live Coronavirus in Berlin Gewerkschaft und Kinderschutzbund kritisieren Test-Organisation an Schulen

Cristina Marina

Brandenburg stellt Erstimpfungen mit Moderna und Biontech ein + Michael Müller kritisiert Bundesnotbremse + Der Corona-Blog.

Ab Montag müssen Schülerinnen und Schüler zwei mal wöchentlich in der Schule einen Corona-Test machen. Doch der Kinderschutzbund und Gewerkschaft kritisieren, dass das Konzept nicht gut genug durchdacht sei. Es sei etwa unklar, was passiert, wenn ein Kind positiv getestet wird. (Mehr dazu weiter unten im Newsblog)

Weitere Corona-Nachrichten:

Zur Startseite