Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Außenansicht des Lichtenberger Rockhauses in der Buchberger Straße. Foto: Ronja Straub
© Ronja Straub

Proberäume für viele Bands zu teuer Ende vom Lied im Rockhaus?

Kiezkultur und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, montags aus Treptow-Köpenick und Lichtenberg. Hier ein Themenüberblick.

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit rund 254.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt bei uns immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG schreibt Robert Klages:

  • Mehr als 1000 Musiker:innen in 180 Proberäumen auf 3800 Quadratmetern beherbergt das Proberaumzentrum "Rockhaus". Doch immer mehr Bands und Musiklehrer:innen ziehen aus. Derzeit müssen sie 15 Euro Miete pro Quadratmeter zahlen. Und es wird immer teurer: Der Berliner Senat hat im Sommer 2019 mit dem Eigentümer eine Staffelmiete vereinbart. Jährlich erhöht sich die Miete im Rockhaus um 1,20 Euro pro Quadratmeter. Damals ließ sich Kultursenator Klaus Lederer (Linke) feiern für die „Rettung“ des Proberaumareals. Denn der Eigentümer, die Scharfstein Group, wollte alle Mieter:innen rauswerfen und ein Bürogebäude aus dem Rockhaus machen. Wie es jetzt weitergehen soll, wer sich wie einsetzt und welche Probleme es noch gibt, steht im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Letzter Newsletter vor den Wahlen: Wird es diesmal eng für die Linkspartei und Gesine Lötzsch?
  • Streit um Nachverdichtung: Linke wirft SPD-Stadtrat Hönicke "rechtswidrige Tricks" vor
  • Jobcenter Lichtenberg verliert vor Gericht gegen Trailerpark
  • CDU-Politiker Ribble legt Mandate nieder
  • Der BFC-Dynamo zeigt sich von der schlechtesten Seite
  • Senatsverwaltung lehnt Pop-Up-Radweg für die Treskowallee ab
  • Er machte das berühmte Selfie mit Merkel: Anas Modamani lebt in Lichtenberg
Jetzt kostenlos bestellen

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Simone Jacobius:

  • Nachhaltige Mode, ein Projekt des Frauenzentrums
  • Bombenentschärfung in Rahnsdorf
  • Labortage im Spielpark offenbaren künftige Parkpläne
  • Sperrung des Treptower Parks ist für die Linken keine Lösung
  • Ehrenamtliche Helfer für Städtepartnerschaft gesucht
  • Freilandlabor Kaniswall feiert 30. Geburtstag
  • Sie sind einfach Spitze: Einserabiturienten im Bezirk geehrt
  • Hauptmann-Wandbild hat neue Heimat
  • Demo zur Schulwegsicherung
  • Temporäre Spielstraße im Kungerkiez
  • Union ist mit 3000 Fans nach Prag gereist
  • Endlich wieder Zuschauer: BBSC-Volleyballerinnen spielen Zuhause
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite