Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die Band Kora Winter im Winter 2016 im Nuke Club. Der Laden ist für Konzerte von Rock-, Metal-, Gothic- und Punk-Bands bekannt. Foto: Björn Draws/ Imago Images
© Björn Draws/ Imago Images

Hardrock bei den Stasi-Akten? „Nuke Club“ könnte nach Lichtenberg ziehen

Drei Locations schlägt der Bezirk für den verdrängten Club vor. Mehr dazu im Newsletter. Außerdem: Neues aus Treptow-Köpenick.

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit rund 250.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt bei uns mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG schreibt Robert Klages:

  • Wie wäre es mit Rockmusik bei den Stasi-Akten? Drei Areale hat der Bezirk Lichtenberg ins Auge genommen, auf denen der Rockclub "Nuke" unterkommen könnte. Zum 31. Juli muss der Club seinen bisherigen Standort in Friedrichshain räumen. Lichtenbergs Baustadtrad Kevin Hönicke (SPD) will das Nuke in den Bezirk holen. Am 29. Juni fanden bereits Gespräche statt, Hönicke traf sich mit Vertreter*innen des Nuke. "Kultur darf nicht nur am Rand von Berlin stattfinden", twitterte Hönicke. Welche Orte in Lichtenberg in Frage kämen, lesen Sie im Newsletter.
    Außerdem diese Themen:
  • Senatsverwaltung "überrascht und irritiert" vom Beschluss in Lichtenberg: "Safe Place" für obdachlose Menschen auf Wiese am Ring-Center kommt nicht
  • Ende der Corona-Hilfe: Obdachlose aus der Rummelsburger Bucht müssen raus aus den Hotels
  • Dürre und Hitze: Straßen- und Grünflächenamt rüstet seine Baumkolonne personell und technisch auf
  • Comic-Reportage über die Besetzung des Hambacher Forsts: Comiczeichnerin Jana Kreisl stellt sich vor
  • Wandgemälde "Die Häuser denen..." an einer Schule
  • Das sind die besten Fahrradschlösser
Jetzt kostenlos bestellen

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy:

  • Ladenschließung in der Altstadt Köpenick
  • Der Lastenrad-Sani: Uwe-Karsten Gork
  • Corona und Lieferengpässe: Neue Allende-Brücke verspätet sich
  • 60 Meter Holperstrecke - und keine Lösung in Sicht
  • Sozialstadträte verweigern den "SüdOst"-Kitas Luftfilter
  • Folge 5: Was fehlt im Kiez?
  • Ausstellung im Rathaus Köpenick: "Sound des Fußballs"
  • Kiezgespräch: Oben ohne überall?


Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite