Die Unfallstelle in Spandau. Foto: Feuerwehr
p

Berlin-Spandau 61-Jähriger stirbt bei Unfall

36 Kommentare

Ungebremst ist ein Auto am Sonntagvormittag in Spandau in einen geparkten Sattelzug gerast. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr am Vormittag in der Straße Freiheit. Wie die Feuerwehr mitteilte, konnte die Notärztin nur den Tod des Fahrers feststellen. Das Wrack des Pkw klemmt unter dem Auflieger des Lastwagens. Nach Angaben der Polizei soll der 61-Jährige auf absolut gerader Straße ungebremst direkt in den Laster gefahren sein. Unklar ist, ob de Fahrer abgelenkt war oder es sich um einen Suizid handeln könnte. Ermittler befragen deshalb als nächstes die Angehörigen.

Mehr zu Spandau