Berliner Stadtautobahn A100 in Berlin Foto: Michael Kappeler/dpa
p

Berliner Stadtautobahn A100 nach LKW-Unfall wieder frei befahrbar

1 Kommentare

Die Berliner Stadtautobahn war zwischen Beusselstraße und Dreieck Charlottenburg in Richtung Wedding nach einem LKW-Unfall gesperrt. Aktuell muss man mit ca. 30 Minuten Stau rechnen.

Nach einem LKW-Unfall war die Stadtautobahn in Richtung Wedding auf dem Abschnitt zwischen Beusselstraße und Dreieck Charlottenburg gesperrt. Nun ist sie wieder freigegeben.

Gegen 14:30 Uhr teilte die Berliner Verkehrsinformationszentrale über Twitter mit, dass die Fahrbahn der A100 momentan gereinigt wird. Aufgrund der Sperrung kommt es momentan immer noch zu langen Staus im Bereich Charlottenburg-Nord. Ab Wexstraße muss man etwa eine halbe Stunde mehr einplanen.

Zeitweilig war die A100 in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Wie die Berliner Feuerwehr gegen 13 Uhr via Twitter mitteilte, gibt es keine Verletzten.

Mehr zu Charlottenburg-Wilmersdorf