Der Bahnhof Alexanderplatz. Foto: dpa
p

Alexanderplatz Mehrere Verletzte bei Reizgas-Attacke

0 Kommentare

Mehrere Menschen wurden am Dienstagabend in Mitte verletzt, nachdem bei einem Streit Reizgas versprüht wurde.

Am Dienstagabend wurden in Mitte mehrere Personen durch eine bislang unbekannte Substanz verletzt. Nach ersten Ermittlungen kam es am U-Bahnhof Alexanderplatz gegen 21.15 Uhr zwischen einem unbekannt gebliebenen Trio zu Streitigkeiten, in dessen Verlauf ein Beteiligter eine unbekannte Substanz versprühte. Dadurch wurden mehrere unbeteiligte Personen verletzt.

Eine 32-Jährige und ein 36-Jähriger gaben der Polizei gegenüber an, dass mehrere Passanten aus der U-Bahn gekommen seien, die sich die Hände vor das Gesicht hielten und über Atemwegsreizungen geklagt hätten. Das Pärchen wurde durch die Feuerwehr einem Krankenhaus zugeführt und dort ambulant behandelt. Zwei 16-jährige Mädchen gaben an, dass sie beim Durchqueren des Bahnhofs ebenfalls eine Reizung der Atemwege wahrgenommen hätten. Eine medizinische Behandlung wurde durch die beiden abgelehnt. Die weiteren Ermittlungen werden durch das zuständige Kommissariat der Kriminalpolizei in der Direktion 3 geführt. (Tsp)

Mehr zu Mitte