Kennt jeder: die S-Bahn. Foto: dpa
p

Abgeordnetenhaus Verkehrssenatorin: S-Bahn-Ausschreibung im Herbst 2018

3 Kommentare

Der FDP-Abgeordnete Henner Schmidt wollte wissen, ob die Ausschreibung zur S-Bahn ohne Zeitverzögerung läuft. Regine Günther antwortet,

Ist die S-Bahn eigentlich noch im Takt, oder besser: die Ausschreibung? Der FDP-Abgeordnete Henner Schmidt wollte in der Fragestunde wissen, ob die Ausschreibung zur S-Bahn ohne Zeitverzögerung  läuft. Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für Grüne) sagte, für die Jahre 2026 bis 2033 müssten nur Fahrzeuge beschaffen werden. „Derzeit sind wir in der Diskussion, wie die Struktur für Herstellung, Instandhaltung und Betrieb sein soll“, sagte Günther. Es gebe keine Vorfestlegung. „Wir prüfen alle Alternativen.“ Günther sagte, sie rechne damit, dass im Oktober mit der Ausschreibung für die S-Bahn-Züge begonnen werden könne. Die Zeit bis zur Lieferung der Wagen könne bis zu sieben Jahre dauern.

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel

- Wie gefällt Ihnen Berlins neue S-Bahn? Farbe, Sitze, Haltegriffe - zusammengebaut im Filmstudio Babelsberg. 400 Menschen testen das Modell nun. Und wie ist Ihre Meinung?

- Rot-Rot-Grün prüft neue Varianten für S-Bahn-Kauf: Für die Berliner S-Bahn müssen 600 Zwei-Wagen-Einheiten angeschafft werden. Es geht insgesamt um 2,4 Milliarden Euro.

- Die neuen S-Bahnen werden montiert: Der Wagenkasten kommt aus Ungarn, die Technik aus Pankow; 900 Millionen Euro investiert die Bahn in die neuen Wagen. Ab Mitte 2019 sollen sie fahren

Zur Startseite