Die Entscheidung. Ein Foto der Ausstellung „4min 15sek“. Foto: DAK-Gesundheit/ Britta Rhode
p

Podiumsdiskussion zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai Lass doch den Stängel weg

0 Kommentare

Was hilft gegen das Rauchen: Tabakwerbeverbot und Schockbilder - oder E-Zigaretten und Shishas als Alternative? Eine Diskussion und eine Ausstellung im Tagesspiegel-Haus.

Die Zahl der Raucher geht zurück – doch junge Menschen greifen vermehrt zu Shishas und E-Zigaretten. Am Weltnichtrauchertag, dem 31. Mai, diskutieren im Tagesspiegel-Haus zum Thema „Tabakwerbeverbot, Schockbilder oder E-Zigaretten und Shishas als Alternative?“: Michael Bamberg (Vorstand Deutsche Krebsstiftung), Marlene Mortler (Drogenbeauftragte der Bundesregierung), Andreas Storm (Vorstand DAK-Gesundheit), Reiner Hanewinkel (Leiter des Instituts für Therapie und Gesundheitsforschung) und Barbara Baysal (Betroffene, Selbsthilfegruppe Lungenkrebs). Moderation: Ingo Bach, Chefredakteur der Tagesspiegel-Gesundheitsprojekte. Beginn 18.30 Uhr, Eintritt frei, zur Anmeldung.

Es dauert vier Minuten und 15 Sekunden, eine Zigarette zu rauchen. Was könnte man in dieser Zeit alles machen? Die Wanderausstellung „4 min 15 sek“ mit Fotos von Designstudenten, eine Initiative der Deutschen Krebsstiftung in Kooperation mit der DAK-Gesundheit, wird im Tagesspiegel-Haus vom 28. Mai bis zum 7. Juni zu sehen sein (Askanischer Platz 3, 10963 Berlin)

Zur Startseite