Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Eine Impfung gegen das Coronavirus. Foto: Ottmar Winter/PNN
© Ottmar Winter/PNN

Gegen den Willen des Vaters Niederländischer Junge setzt Corona-Impfung vor Gericht durch

Aus Sorge um kranke Oma + Astrazeneca-Entwicklerin glaubt nicht an noch gefährlichere Variante + 6,5 Millionen für „Long Covid“-Forschung + Der Newsblog.

Ein niederländischer Junge hat vor Gericht sein Recht auf eine Corona-Impfung durchgesetzt. Der Zwölfjährige aus Groningen, dessen Vater eine Impfung ablehnte, wollte sich aus Sorge um seine kranke Großmutter impfen lassen, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Urteil hervorgeht (mehr im Newsblog).

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Astrazeneca-Entwicklerin glaubt nicht an noch gefährlichere Corona-Variante: „Normalerweise werden Viren harmloser, während sie zirkulieren.
  • Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat angekündigt, dass zehn Long-Covid-Forschungsprojekte mit insgesamt 6,5 Millionen Euro gefördert werden.
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Donnerstagabend gibt es 160.295 aktive bestätigte Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
Zur Startseite