Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die SpaceX-Rakete „Starship SN15“ beim Start in Boca Chica, Texas Foto: AFP/SpaceX
© AFP/SpaceX

Erfolg für Firmenchef Elon Musk SpaceX-Rakete landet beim fünften Testflug erstmals sicher

Bei vier Landungen gingen die Raketen in Flammen auf. Nun hat die Firma SpaceX von Elon Musk einen Testflug erfolgreich abgeschlossen.

Nach vier fehlgeschlagenen Versuchen ist am Mittwoch ein Prototyp der Starship-Rakete des US-Unternehmens SpaceX nach einem Testflug erstmals erfolgreich wieder gelandet. Kurz nach der Landung waren in der Video-Übertragung noch Flammen am Fuß der SN-15-Rakete zu sehen, die ein Kommentator von SpaceX jedoch als nicht ungewöhnlich bezeichnete. SN-15 steht für „serial number 15“ (Seriennummer 15) - vier Vorgängermodelle waren bei oder nach der Landung der Landung teils spektakulär explodiert.

Die Flammen wurden nach dem Aufsetzen zügig gelöscht. Bei den Tests war eine sanfte vertikale Landung der 50 Meter langen Rakete das Ziel gewesen. Für die Testflüge nutzt SpaceX ein wüstenartiges Gelände im US-Bundesstaat Texas.

„Starship-Landung nominal“, twitterte Firmenchef Elon Musk am Mittwochabend (Ortszeit) nach der erfolgreichen Landung. „Wir sind unten, Starship ist gelandet“, zitierte die „New York Times“ den SpaceX-Ingenieur John Insprucker.

Der Milliardär Musk hat sich das Ziel gesetzt, mit Starship eines Tages Menschen zu anderen Planeten zu fliegen. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat erst vor kurzem das Privatunternehmen mit der Entwicklung des ersten kommerziellen Mondlandegeräts beauftragt, das zwei Astronauten zum Erdtrabanten bringen soll. Der Auftrag hat einen Wert von 2,89 Milliarden Dollar (2,41 Milliarden Euro).

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Mondmission, die nach Medienberichten bereits 2024 erfolgen könnte, gilt als Sprungbrett für einen ersten bemannten Flug zum Mars. Die USA brachten als bislang einziges Land mit den Apollo-Missionen zwischen 1969 und 1972 zwölf Astronauten auf den Erdtrabanten. (AFP, dpa)

Zur Startseite