Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die Immunologin Sarah Gilbert forscht an der Universität Oxford. Foto: John Cairns/University Of Oxford/PA Media/dpa
© John Cairns/University Of Oxford/PA Media/dpa

Live Coronavirus in Deutschland und der Welt Astrazeneca-Entwicklerin glaubt nicht an noch gefährlichere Variante

Gilbert: Impfstoffe bleiben wirksam + Bund finanziert „Long Covid“-Forschung mit 6,5 Millionen + „Querdenker“ bauten wohl Schule in Bayern auf + Der Newsblog.

Eine der Entwicklerinnen des Astrazeneca-Impfstoffs macht Hoffnung. „Normalerweise werden Viren harmloser, während sie zirkulieren, und es gibt keinen Grund anzunehmen, dass es noch eine bösartigere Version von Sars-CoV-2 geben wird“, sagte die Immunologin Sarah Gilbert von der Universität Oxford. Sie gehe auch nicht davon aus, dass das Virus so mutiere, dass es sich etwa der Wirkung der Impfstoffe entziehe (mehr im Newsblog).

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Vertreter der sogenannten „Querdenker“- und „Reichsbürger“-Szene haben offenbar versucht, in Oberbayern eine eigene Schule aufzubauen.
  • Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat angekündigt, dass zehn Long-Covid-Forschungsprojekte mit insgesamt 6,5 Millionen Euro gefördert werden. Schätzungen zufolge leidet jeder zehnte der bundesweit rund vier Millionen Covid-19-Patienten an Langzeitfolgen.
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Donnerstagmorgen gibt es 160.204 aktive bestätigte Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
Zur Startseite