Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Intensivstation der Universitätsmedizin Rostock (Archivbild) Foto: dpa/Jens Büttner
© dpa/Jens Büttner

Live Coronavirus in Deutschland Intensivmediziner sehen Omikron als drohende „große Unbekannte“

Intensivstationen sind „ziemlich voll“ + Philologen fordern Vorrang für Lehrkräfte beim Boostern + Großbritannien verschärft Einschränkungen + Der Newsblog.

Die Zahl der freien Intensiv- und Beatmungsbetten in Deutschland ist laut dem Intensivmediziner Christian Karagiannidis auf den niedrigsten bisher erfassten Stand gesunken. Das mache ihm Sorgen insbesondere in Hinblick auf die Variante Omikron, sagte der wissenschaftliche Leiter des Divi-Intensivregisters. Die neue Corona-Variante werde sich mit hoher Geschwindigkeit durchsetzen. Er sprach von der Variante als drohende „große Unbekannte“. (mehr im Newsblog)

Mehr zur Corona-Pandemie:

  • Vor der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) am Donnerstag fordert der Philologenverband mehr Sicherheit für Lehrer und Schüler in der Corona-Pandemie. „Die Länder müssen dafür sorgen, dass Lehrkräfte vorrangig Booster-Impfungen erhalten“, sagte die Verbandsvorsitzende Susanne Lin-Klitzing.
  • Der britische Premierminister Boris Johnson hat angesichts der schnellen Ausbreitung der Omikron-Mutation neue und schärfere Corona-Maßnahmen für England angekündigt. Unter anderem werde ab Freitag als Teil des sogenannten Plan B die Maskenpflicht ausgeweitet.
  • Wie gut wirkt meine Corona-Impfung noch, wann brauche ich den Booster? Die Antwort gibt der Tagesspiegel-Impfschutzrechner
  • Der Tagesspiegel zeigt die aktuellen Zahlen der Pandemie live in Karten und Grafiken. Stand Donnerstagmorgen gibt es 1.008.961 aktive bestätigte Fälle in Deutschland.
  • Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Pandemie live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.
Zur Startseite