Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Front eines ICE Foto: dpa/Bernd Thissen
© dpa/Bernd Thissen

„Deutschlandtakt“ bei der Bahn startet Ab Dezember alle 30 Minuten Züge zwischen Berlin und Hamburg

Noch vor Jahresende will Verkehrsminister Scheuer einen Teil des Zukunftsplans für die Schiene starten. Zugreisen sollen verlässlicher werden.

Der halbstündliche sogenannte Deutschlandtakt der Deutschen Bahn soll nach Angaben von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) noch in diesem Jahr auf der ersten Strecke eingeführt werden. „Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember will die Bahn die erste Strecke scharf stellen und im Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg fahren“, sagte er der „Bild am Sonntag“. Weitere Strecken seien in Planung.

Mit dem Deutschlandtakt sollen Fern- und Regionalverkehr besser aufeinander abgestimmt werden, Verbraucher zuverlässigere Anschlüsse bekommen und Tarife übersichtlicher und einheitlicher gestaltet sein. Er ist zentraler Bestandteil eines gemeinsamen Plans für die Zukunft der Schiene, den der Bund in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit der Deutschen Bahn, Wettbewerbern und Verkehrsverbänden ausgearbeitet hat und der Dienstag vorgestellt werden soll. (dpa)

Zur Startseite