Schrauben-Milliardär Reinhold Würth
p

Sohn von Reinhold Würth Milliardärs-Sohn entführt - unversehrt freigelassen

0 Kommentare

Entführer verschleppten den Sohn des Schrauben-Milliardärs Reinhold Würth. Medienberichten zufolge, konnte die Polizei ihn befreien.

Der Sohn des Schrauben-Milliardärs Reinhold Würth ist in Osthessen entführt worden, jedoch nach kurzer Zeit wieder freigekommen. Das Unternehmen in Künzelsau bei Heilbronn bestätigte am Donnerstag auf Anfrage einen entsprechenden Bericht von „Bild.de“.

Der 50-jährige Sohn sei wohlbehalten wieder zurück. „Bild“ berichtete, er sei verschleppt und es sei ein Lösegeld von zwei Millionen Euro gefordert worden. Der Würth-Sohn sei dann überraschend wieder freigekommen. Der "Bild" zufolge konnte das Entführungsopfer von Polizisten befreit werden.

Die Entführer hatten dem Bericht zufolge, die Geo-Daten des Ortes übermittelt, an dem Würth an einen Baum gefesselt war. (dpa)

Zur Startseite