Papaya & Pommes Foto: TSP
© TSP

Videoserie Tagesspiegel Innovation Lab produziert Serie über klimafreundliche Küche

Mit „Papaya & Pommes” startet der Tagesspiegel eine neue Serie rund um die Frage, wie eine klimafreundliche, aber internationale Küche funktionieren kann.

Menschen aus aller Welt kommen Jahr für Jahr nach Berlin, um die vielfältige Gastroszene für sich zu entdecken. Viele ziehen gleich ganz her und schaffen neue kulinarische Angebote. Länderküchen aus Asien, Lateinamerika und aller Welt werden immer beliebter beim jungen Großstadtpublikum.

Doch wie klimafreundlich ist diese Küche? Wie sieht der CO2-Abdruck importierter Zutaten aus? Diesen Fragen geht die neue, multimediale Tagesspiegel-Serie „Papaya & Pommes” nach. Sie wurde produziert vom Tagesspiegel Innovation Lab und der Berliner Produktionsfirma Schuldenberg Films.

„Die Serie blickt aus zwei Perspektiven auf die Küche der Zukunft. Sie fragt, wie Ernährung und Klimakrise zusammenhängen. Und sie erkundet die kulturelle Vielfalt in Berlins Küchen. Dazwischen finden sich nicht nur spannende Geschichten und überraschende Rechercheergebnisse, sondern mehr Lösungen als es auf den ersten Blick scheinen mag”, sagt Hendrik Lehmann, Leiter des Tagesspiegel Innovation Labs.

Moderatorin Daeng Khamlao, die mit dem „The Panda Noodle” selbst ein kleines thailändisches Restaurant in Berlin-Kreuzberg betreibt, führt durch die fünf Folgen der Videoreihe, von denen bereits die erste auf dem Youtube-Kanal des Tagesspiegels zu sehen ist. Darin trifft sie unterschiedliche Gastronominnen, die alle eines gemeinsam haben: Sie machen sich Gedanken über Essenskultur und über die Klimaeffekte ihrer Küche.

Ergänzt werden die Videos durch Hintergrundstücke sowie Grafiken, Interviews und Datenanalysen. Ein interaktiver Klimarechner erlaubt es den Zuschauer:innen und User:innen, auch die eigene Ernährung auf den Prüfstand zu stellen. Möglich macht das die Datenbank von Eaternity, mit der man den CO2-Fußabdruck eines jeden Gerichts genau berechnen kann.

Die Entwicklung der Videoserie wurde vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Folge 1 ist bereits erschienen und auf dem Tagesspiegel-Youtube-Kanal sowie der Website abrufbar. Folge 2 wird an diesem Sonntag, den 16. Januar um 11 Uhr veröffentlicht. Die Folgen 3 bis 5 erscheinen am 26. Januar, 2. Februar und 9. Februar.



Zur Startseite