Foto:

Tagesspiegel Podcast Neuer Tagesspiegel-Podcast „Der Gradmesser“ thematisiert Fragen rund um Klimawandel und Klimaschutz

Am Freitag, den 4. Juni, startet der neue Tagesspiegel-Podcast „Der Gradmesser“ zum Thema Klimawandel und Klimaschutz.

Zusammen mit Klima- und Energiewissenschaftler:innen, Ökonomen, Tagesspiegel-Redakteur:innen oder vom Klimawandel betroffenen Menschen diskutiert Ruth Ciesinger, Verantwortliche Redakteurin Online beim Tagesspiegel, regelmäßig über Bedeutung und Folgen des Klimawandels sowie Chancen und Dringlichkeit des Klimaschutzes. 

„Die Klimakrise ist längst da, doch wir tun uns schwer mit effektiven Maßnahmen für den Klimaschutz. Aber woran liegt das? Retten mehr Bäume wirklich das Klima, hat Bill Gates Recht, wenn er sagt, dass wir weiterhin Atomkraftwerke brauchen und ist es eigentlich noch vertretbar, Fleisch zu essen? Nicht zu vergessen die Gretchenfrage: Wie funktionieren eine starke Wirtschaft und ein starker Klimaschutz zusammen? Wir freuen uns, in unserem neuen Klima-Podcast gemeinsam mit Expert:innen diverse Fragen zum Thema Klimawandel und -schutz zu beleuchten, um unseren Leser:innen mehr Orientierung bei diesem großen und komplexen Thema zu bieten“, erklärt Tagesspiegel-Chefredakteur Christian Tretbar. 

Im Klimawahljahr 2021 analysieren außerdem die Expert:innen des täglichen Tagesspiegel-Expertenbriefings Background Energie und Klima die Klimapolitik und Wahlprogramme der Parteien sowie wichtige politische Klima-Entscheidungen.  

In der ersten Ausgabe des Podcasts thematisiert die Energieökonomin Claudia Kemfert das Thema Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit sowie die vier großen Baustellen der deutschen Klimapolitik. 

Interessierte Zuhörer:innen können Ihre individuellen Fragen rund um das Thema Klima schon jetzt per Mail an gradmesser@tagesspiegel.de stellen – im Podcast werden sie dann beantwortet. 

Zur Startseite