Foto:

Tagesspiegel Magazine Neuer Tagesspiegel-Gesundheitsratgeber „Vorsorge & Reha“ zeigt erstmals meistempfohlene Rehakliniken

Der Tagesspiegel erweitert seine Reihe von Gesundheitsratgebern um das Magazin „Vorsorge & Reha“, das am Montag, den 7. Januar 2019, erscheint.

Das Heft bietet auf 174 Seiten umfangreiche Informationen zu den Themenschwerpunkten Rehabilitation, Vorsorge, Gesundheitsförderung und medizinische Früherkennung. Pünktlich zum Jahresbeginn erläutern Experten, welche umfangreichen Vorsorgeuntersuchungen die Krankenkassen jetzt bieten und was diese bringen, welche gesundheitsfördernden Angebote es gibt, und wie man sein Leben erfolgreich in eine gesunde Richtung lenkt.

Für den zweiten großen Themenschwerpunkt Rehabilitation befragte die Redaktion erstmals niedergelassene Ärzte sowie Chef- und Oberärzte und Sozialdienstmitarbeiter der Krankenhäuser in Berlin nach den empfehlenswertesten stationären Rehakliniken. Berücksichtigt werden dabei erstmals auch Kliniken außerhalb der Region Berlin-Brandenburg. Mehr als 700 Mediziner und Sozialdienstmitarbeiter beteiligten sich an der Umfrage und gaben insgesamt 2750 Klinik-Empfehlungen für 28 unterschiedliche Krankheitsbilder ab. Die Empfehlungen sind in anschaulichen Vergleichstabellen dargestellt.

Zudem bündelt Tagesspiegel „Vorsorge & Reha“ die Behandlungszahlen und Ergebnisse von Patientenbefragungen für insgesamt 73 Rehakliniken und ambulante Rehazentren. Die so entstandenen detaillierten Vergleichstabellen erleichtern den Patienten die Auswahl der für ihre Genesung am besten geeigneten Rehaeinrichtungen.

Tagesspiegel „Vorsorge & Reha“ umfasst 174 Seiten und ist ab Montag, dem 7. Januar 2019, für 12,80 Euro am Kiosk, im Buchhandel sowie online unter www.tagesspiegel.de/shop erhältlich.

Zur Startseite