Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Jule Niemeier bezwang am Mittwoch die an Nummer zwei gesetzte Anett Kontaveit aus Estland in nur 58 Minuten Foto: REUTERS
© REUTERS

Überraschung in Wimbledon Niemeier schlägt Weltranglisten-Dritte

Jule Niemeier hat beim in Wimbledon eine große Überraschung geschafft. Sie erreichte als erster deutscher Tennisprofi die dritte Runde.

Jule Niemeier hat beim Rasen-Klassiker in Wimbledon eine große Überraschung geschafft. Die 22 Jahre alte Dortmunderin bezwang am Mittwoch die an Nummer zwei gesetzte Anett Kontaveit aus Estland in nur 58 Minuten locker mit 6:4, 6:0 und erreichte als erster deutscher Tennisprofi die dritte Runde.

In ihrem ersten Duell mit einer Top-Ten-Spielerin zeigte Niemeier eine ganz starke Leistung und dominierte die Weltranglisten-Dritte im zweiten Satz nach Belieben.

Für ihren größten Erfolg bei einem Grand Slam kassiert Niemeier mehr als 138 000 Euro und trifft nun auf Anhelina Kalinina oder Lessia Zurenko aus der Ukraine. (dpa)

Zur Startseite