Strahlemann. Niko Kovac soll Fußballexperte bei RTL werden. Foto: dpa
© dpa

Update Trainer verzichtet offenbar auf Expertentätigkeit Bericht: Niko Kovac wird doch nicht für RTL arbeiten

Niko Kovac stand vor einem Engagement beim TV-Sender RTL. Laut einem Bericht kommt das aber nun nicht zustande.

Fußballtrainer Niko Kovac sollte nach Angaben des Internetportals „Sportbuzzer“ zukünftig auch als TV-Experte bei RTL arbeiten. Der 48 Jahre alte Coach des französischen Erstligisten AS Monaco sollte demnach bei den Länderspiel-Übertragungen des Senders zum Einsatz kommen. Wie die Bild-Zeitung nun berichtet, kommt die Zusammenarbeit aber nicht zustande.

Der Grund: Kovac hätte für die Länderspiele im März sowie im Herbst eingesetzt werden sollen. Doch die März-Spiele fielen bekanntlich wegen der Coronavirus-Pandemie aus - und inzwischen hat Kovac einen neuen Trainerjob. Deshalb soll der Kroate laut "Bild"-Zeitung auf die Expertentätigkeit verzichtet haben. Tsp (mit dpa)

Zur Startseite