Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Lucas Tousart ist in häuslicher Isolation. Foto: imago images/Contrast
© imago images/Contrast

Tousart und Ascacibar positiv getestet Zwei Rückkehrer und zwei weitere Coronafälle bei Hertha BSC

Während Kapitän Boyata und Zeefuik vor der Rückkehr ins Training stehen, befinden sich nun Lucas Tousart und Santiago Ascacibar in häuslicher Isolation.

Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss zum Rückrundenauftakt auf Santiago Ascacibar und Lucas Tousart verzichten. Die beiden Mittelfeldspieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet und befinden sich in häuslicher Isolation, wie der Verein am Mittwoch mitteilte.

Dagegen könnten Dedryck Boyata und Deyovaisio Zeefuik am Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr, live bei Dazn) wieder zur Verfügung stehen. Kapitän Boyata war vor seiner Rückkehr aus dem Weihnachtsurlaub in Belgien positiv getestet worden und hat sich ebenso freigetestet wie auch Verteidigerkollege Zeefuik.

Nach einer kardiologischen Untersuchung und anschließender ärztlicher Freigabe könnte das Duo mit dem individuellen Training starten.

Weiter in Quarantäne befinden sich die Verteidiger Linus Gechter und Fredrik André Björkan. Gechter wurde zu Wochenbeginn positiv getestet, Neuzugang Björkan hatte sich bereits zuvor in Quarantäne begeben, ein Einsatz des Norwegers im Spiel gegen Köln war von Hertha-Trainer Tayfun Korkut noch nicht vorgesehen. Die Berliner haben vor dem 18. Spieltag mit 21 Punkten als Tabellenelfter vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. (dpa)

Zur Startseite