Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Alba Berlin mit Tamir Blatt am Blatt lieferten sich ein umkämpftes Match mit Oldenburg und Reggie Lynch. Foto: IMAGO/camera4+
© IMAGO/camera4+

Sieg gegen Oldenburg Alba Berlin bleibt die Mannschaft mit den wenigsten Niederlagen in der BBL

Nach dem ersten Durchgang lagen die Berliner noch hinten, doch dann setzte sich die Klasse trotz einiger geschonter Spieler durch.

Alba Berlin hat am 30. Spieltag der Basketball-Bundesliga den 19. Saisonsieg eingefahren. Die Hauptstädter bezwangen am Dienstag in eigener Halle die EWE Baskets Oldenburg in einem intensiven Spiel mit 92:86 (51:48). Alba bleibt damit das Team mit den wenigsten Niederlagen in der BBL, hat jedoch noch eine Reihe von Nachholspielen zu absolvieren. Beste Werfer der Berliner vor 4863 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena waren Jaleen Smith mit 19 und Oscar da Silva mit 14 Punkten. Bei Oldenburg war Max Heidegger mit 24 Zählern Topscorer.

Alba-Trainer Israel Gonzalez musste neben Marcus Eriksson und Ben Lammers kurzfristig auch auf Johannes Thiemann (Muskelhämatom in der Wade) verzichten. Gegen offensivstarke Gäste entwickelte sich ein munteres Spiel. Alba dominierte zwar den Rebound, erlaubte sich aber zu viele Ballverluste. So lagen die Berliner nach dem ersten Durchgang mit 24:26 hinten. Im zweiten Viertel konnte Alba die Fehler minimieren und Oldenburg zu Ballverlusten zwingen. Zur Pause lagen nun die Berliner mit 51:48 knapp vorn.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Gonzalez verzichtete angesichts des engen Spielplans weiterhin auf Nationalspieler Maodo Lo. Die Partie wurde physischer und blieb eng. Mit einer 70:68-Führung für Berlin ging es ins letzte Viertel. Alba kontrollierte nun Oldenburgs Topscorer Heidegger besser und konnte sich dank besserer Trefferquoten langsam absetzen. Mitte des Schlussviertels war der Vorsprung erstmals zweistellig. Oldenburg hielt dagegen, doch die Berliner behielten in einem lange umkämpften Basketballspiel die Nerven und brachten den Vorsprung über die Zeit.

Zur Startseite