Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Der serbische Tennisstar Novak Djokovic hat in seiner Visums-Frage vor dem australischen Bundesgericht verloren und muss das Land verlassen Foto: REUTERS
© REUTERS

Pressestimmen nach dem Entzug des Visums „Die Regierung, Novak Djokovic und Tennis Australia haben alle ihre Glaubwürdigkeit verloren“

Novak Djokovic hat in seiner Visums-Frage vor dem australischen Bundesgericht verloren und muss das Land verlassen. So berichten internationale Medien.

Der serbische Tennisstar Novak Djokovic hat am Sonntag in seiner Visums-Frage vor dem australischen Bundesgericht verloren und muss das Land verlassen. Internationale Medien schreiben dazu:

Serbien:

„kurir.rs“: „Das Gericht hat entschieden: Deportation für Novak! In Melbourne geschah die größte Schande in der Geschichte des Sports! Schäm dich, Australien! (...) Das Recht hat verloren, die Politik hat gesiegt.“

„alo.rs“: „Eine Schande, wie man sie noch nie gesehen hat! Djokovic wird abgeschoben, bei den Australian Open wird er nicht spielen.“

„informer.rs“: „Erschüttert wie noch nie! Enttäuschter „Nole“ meldete sich nach Niederlage vor Gericht zu Wort. Aus seiner Trauer macht er kein Hehl.“

Kroatien:

„24sata.hr“: „Nun doch „Djoxit“! Novak wird deportiert.“

Australien:

„Sydney Morning Herald“: „Novak Djokovic kam nach Australien, um der größte Spieler in der Geschichte des Herrentennis zu werden. Er wird unter bewaffneter Bewachung als (...) toxische Ikone der Anti-Vax-Bewegung gehen.“

„The Australian“: „Eine korrekte Entscheidung, aber beide Seiten sind Verlierer.“

„The Financial Review“: „Die (australische) Regierung, Novak Djokovic und Tennis Australia haben alle ihre Glaubwürdigkeit in der politischen und rechtlichen Aufregung über die Einreise der Nummer 1 der Welt nach Australien verloren. (...) Politisch haben die Fehler der Bundesregierung im Umgang mit Djokovics Visum ihr Management von Grenzsicherheit und Pandemie nur vier Monate vor einer Wahl diskreditiert.“

[Lesen Sie auch den Kommentar zum Thema: Einreisedrama von Tennisstar Djokovic: Die Story vom verfolgten Landeskind befeuert Serbiens Ultrarechte (T+)]

„The Daily Telegraph“: „Der Chef von Tennis Australia sollte wegen des Djoker-Durcheinanders zurücktreten.“

„Herald Sun“: „(Turnierboss) Craig Tiley dachte, er habe eine Lücke in Australiens strengen Impfvorschriften gefunden, um Novak Djokovic ins Land zu holen. Es wurde zu einer internationalen Blamage.“

„news.com.au“: „Djokovic ausgewiesen. Schockierter Djokovic steigt in Flieger und flüchtet aus Australien.“

„7news.com.au“: „Novak Djokovic äußert sich, während der Traum von den Australien Open zusammenbricht.“ (dpa)

Zur Startseite