Einschlag. Die Eisbären Berlin kassieren das 0:1 - wie so oft in dieser verkorksten Saison. Foto: Carmen Jaspersen/dpa
© Carmen Jaspersen/dpa

Pre-Play-offs in der DEL Eisbären Berlin haben sich das Weiterkommen nicht verdient

Die Berliner Eisbären haben es in die Pre-Play-offs geschafft. Doch sie haben desolat gespielt, sie sollten nicht um den Titel mitspielen. Ein Kommentar.

Die Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ist nach 52 Spieltagen vorbei und genau genommen diente sie nur dazu, vier (!) von 14 Teams auszusortieren. Zehn Mannschaften spielen ab dieser Woche in den Play-offs um den Meistertitel. Darunter sind auch die Eisbären Berlin, die nun über den Umweg Play-off-Qualifikation noch die Gelegenheit bekommen, ihre Saison zu retten.

Als Tabellenneunter mit nur 74 von 156 möglichen Punkten und einem gruseligen Torverhältnis (Differenz minus 18) schlingern sie ab Mittwoch gegen Straubing durch die Pre-Play-offs.

Es braucht gar nicht den Fußball als Metapher, um zu sagen, dass die Berliner in fast jeder anderen Sportart nun Saisonende hätten: Auch in der besten Eishockey-Liga der Welt, der National Hockey-League (NHL), kommen nicht wie in Deutschland über 70 Prozent der Teilnehmer in den Genuss der Play-offs, sondern nur gut die Hälfte (16 von 31 Teams).

Es ist verständlich, wenn viele die Pre-Play-offs der deutschen Liga als unsportlichen Blödsinn sehen, eben weil ihre Teilnehmer, Mannschaften von den Plätzen sieben bis zehn, die ganze Hauptrunde konterkarieren können. Denn um den Titel sollen doch bitte die spielen, die es sich in der Hauptrunde verdient haben.

Den Titel haben die Eisbären an sich nicht verdient - aber die Chance ist das

Den Titel haben die Eisbären nach zum Teil desolaten Auftritten vor heimischen Publikum, wie etwa beim 0:7 gegen Mannheim, beim 2:5 gegen München oder 0:1 gegen Augsburg, nach ihrer Hauptrunde so gesehen nicht verdient. Aber an den Regularien der DEL gemessen, ist das eben anders. Die Berliner, zuletzt deutlich mit ansteigender Form, bekommen nun ihre zweite Chance: Wenn die Eisbären die Pre-play-offs überstehen und sich dann im Play-off-Viertelfinale gegen Mannheim oder München gut verkaufen, dann hätten sie die Saison mit zu einem versöhnlichen Abschluss gebracht.

Wenn sie überraschender Weise noch mehr erreichen sollten, umso besser für die Eisbären: Denn der letzte Auftritt, das letzte Spiel zählt. Besonders im Sport.   

Zur Startseite