Leon Goretzka fehlt dem FC Bayern im Spitzenspiel gegen Leipzig am Samstag. Foto: Sven Hoppe/dpa
© Sven Hoppe/dpa

Operation am linken Oberschenkel Leon Goretzka fehlt dem FC Bayern mehrere Wochen

Der Nationalspieler hat in dieser Saison aufgrund von Oberschenkelproblemen noch kein Bundesliga-Spiel absolviert. Nun wurde ein Bluterguss operativ entfernt.

Nationalspieler Leon Goretzka wird dem FC Bayern München vorerst fehlen. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister drei Tage vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr) mitteilte, hat sich der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler am Mittwoch nach einer Verletzung am linken Oberschenkel einer Operation unterziehen müssen. Dabei wurde Goretzka ein Bluterguss entfernt.

Goretzka war schon für die Länderspiele gegen die Niederlande und Nordirland ausgefallen. Er hatte „eine leichte Einblutung, so dass er nicht spielen kann“, hatte Bundestrainer Joachim Löw vor dem Duell mit den Niederlanden gesagt. Goretzka hatte zuvor schon wegen einer Oberschenkelprellung beim FC Bayern pausieren müssen. (dpa)

Zur Startseite