Vor dem Abflug. Jonathan Klinsmann wird Hertha wohl verlassen. Foto: Soeren Stache/dpa
© Soeren Stache/dpa

Hertha BSC verliert 1:3 gegen Kiel Gersbeck kehrt zurück, Klinsmann geht wohl

Nach einem Jahr Pause kehrt Marius Gersbeck im Test gegen Kiel auf den Platz zurück. Im Sommer könnte er Hertha BSC verlassen - wie auch Jonathan Klinsmann.

35 Minuten musste Marius Gersbeck nach seiner Einwechslung warten, bis er sich zum ersten Mal auszeichnen konnte. 35 Minuten, elf Monate und sieben Tage. Am 14. April 2018 hat der Torhüter zuletzt in einem Fußballspiel mitgewirkt. Am Donnerstag kehrte er auf den Platz zurück, als Hertha BSC im Amateurstadion zu einem Test auf Zweitligist Holstein Kiel traf. „Es macht wieder Spaß“, sagte Gersbeck, der sich vor elf Monaten das Kreuzband gerissen hat. „Das ist das, worauf ich hingearbeitet habe.“

Zehn Minuten vor dem Ende rettete er gegen Masaya Okugawa, kurz darauf war Gersbeck machtlos, als Noah Awaku zum 3:1 (2:1)-Endstand für die Kieler traf. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:2 für den Berliner Bundesligisten hatte Vedad Ibisevic erzielt, einer von nur sechs Profis, die Herthas Trainer Pal Dardai zur Verfügung hatte. Das Ergebnis vor rund 600 Zuschauern war daher für Trainer Dardai zweitrangig. Und für Marius Gersbeck erst recht. „Wichtig war in erster Linie, wieder auf dem Platz zu stehen“, sagte er. „Am Ende ging es doch schneller als anfangs gedacht.“

„Was im Sommer passiert, müssen wir sehen“

Der 23-Jährige, der mal als großes Talent auf seiner Position galt und im Dezember 2013 ein Bundesligaspiel für Hertha bestritten hat, hofft nun, dass er in dieser Saison noch für die U 23 zu dem einen oder anderen Einsatz kommt. Wie es anschließend für ihn weiter geht, ist derzeit noch fraglich. Sein Vertrag läuft noch bis 2020. Gut möglich, dass er den Verein trotzdem im Sommer verlässt, nachdem er in der Vergangenheit schon nach Chemnitz und Osnabrück ausgeliehen war.

Der „Kicker“ hat am Donnerstag berichtet, dass auch für den 21-jährigen Jonathan Klinsmann nach zwei Jahren die Zeit in Berlin zu Ende geht. Dafür soll Thomas Kraft als Nummer zwei seinen Vertrag noch einmal verlängern. Bestätigen wollte das Trainer Pal Dardai auf Nachfrage nicht. Und auch Marius Gersbeck konnte noch nichts Erhellendes beitragen. „Was im Sommer passiert, müssen wir sehen“, sagte der Torhüter. „Im Moment ist mir das auch erst einmal egal.“

Alles zu Hertha BSC lesen Sie in unserem Blog.

Zur Startseite