Albas Franz Wagner (vorne links) spielte in Leipzig groß auf. Foto: imago/Beautiful Sports
© imago/Beautiful Sports

Franz Wagner mit 16 Punkten Alba Berlin siegt beim Mitteldeutschen BC

Mit einem hart erkämpften 102:91 beim Mitteldeutschen BC hat Alba Berlin einen wichtigen Auswärtssieg errungen. Dabei überzeugte vor allem ein 17-Jähriger.

Es war ein Kraftakt, doch Alba Berlin hat das Auswärtsspiel beim Mitteldeutschen BC mit 102:91 gewonnen. Am Samstagabend konnte dabei in Leipzig der 17 Jahre alte Franz Wagner mit 16 Punkten einen neuen Karriere-Bestwert aufstellen. „Der MBC gibt alles in jedem Spiel, denn sie sind ja auch im Abstiegskampf“, sagte Wagner bei Magentasport. „Wir waren von dem Spiel gegen Vechta vielleicht noch etwas müde, aber das kann keine Ausrede sein mit so wenig Energie rauszugehen. Am Ende haben wir dann verdient gewonnen.“

Die ersten drei Viertel verliefen noch sehr ausgeglichen, doch im letzten Abschnitt zeigten die Berliner offensiv wie defensiv eine starke Leistung. Neben Martin Hermannsson (Oberschenkelprobleme) bekam auch Kapitän Niels Giffey eine Pause. Umso wichtiger war die starke Leistung von Wagner.

Die Berliner haben als Tabellendritter zwar weiterhin sechs Punkte Rückstand auf die zweitplatzierten Oldenburger, jedoch noch drei Nachholspiele zu absolvieren. In der ersten der drei Nachholpartien empfängt Alba am Ostermontag (18 Uhr/Arena am Ostbahnhof) erneut den MBC. (Tsp)

Zur Startseite