EM 2016 Spielplan Spiele, Termine und Gruppen zur Euro 2016

Heute beginnt die EM: Mit unserem EM 2016 Spielplan haben Sie alle Infos zur Fußball-EM in Frankreich im Überblick. Hier stellen wir Ihnen den Plan als PDF zum Ausdrucken zur Verfügung.

Wer spielt wann? In welcher Gruppe spielen welche Teams? Gegen wen muss sich die deutsche Nationalmannschaft durchsetzen? Welche Teams könnten im Achtelfinale aufeinandertreffen? Welchen Sender muss ich einschalten? In unserem EM 2016 Spielplan finden Sie alle wichtigen Informationen zum Turnier im Überblick.

Kostenloser EM 2016 Spielplan als PDF (DIN A4-Format) zum Downloaden und Ausdrucken. Mit dem Spielplan haben Sie alle Gruppen, Spiele und Anstoßzeiten im Überblick

>> EM 2016 Spielplan farbig im A4-Format oder im A3-Format downloaden
>> EM 2016 Spielplan schwarz-weiß im A4-Format oder A3-Format

Am 10. Juni 2016 um 21 Uhr wird das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft angepfiffen: Gastgeber Frankreich trifft im Stade de France in St-Denis auf Rumänien. Etwa 81.000 Zuschauer werden beim Auftakt dabei sein - wer keine Tickets ergattert hat, kann die Partie im ZDF verfolgen.

Die EM hat Zuwachs bekommen: 20 Spiele mehr

In diesem Jahr gibt es bei der EM mehr Fußball zu sehen, als je zuvor: Erstmals werden 24 statt 16 Teams um den Coupe Henri Delaunay – der Siegerpokal der Fußball-Europameisterschaft kämpfen. In vier Wochen werden 51 Spiele ausgetragen – zuvor waren es 31 in drei Wochen.

In sechs Gruppen mit je vier Teams spielen die Nationalmannschaften gegeneinander. Die Gruppen-Sieger und Gruppen-Zweite qualifizieren sich für das Achtelfinale, ebenso die vier besten Gruppen-Dritten. Für die 16 Mannschaften geht es im K.o.-Modus weiter. Ziel aller Teams: Der Einzug ins Finale am 10. Juli im Stade de France.

Der deutsche EM-Kader

Fest steht: Deutschland spielt in Gruppe C gegen die Ukraine, Polen und Nordirland. Doch wer spielt eigentlich? Den vorläufigen EM-Kader wird Bundestrainer Joachim Löw am 17. Mai benennen, am Dienstag nach dem letzten Bundesliga-Spieltag. Mit diesen Spielern wird Löw dann auch am 23. Mai ins Trainingslager nach Ascona aufbrechen. Bis zum 30. Mai muss er sich entscheiden, welche 23 Spieler er zur EM nach Frankreich mitnimmt. Die erste Elf steht am 12. Juni fest, wenn um 21 Uhr die erste Begegnung des Weltmeisters gegen die Ukraine angepfiffen wird. Die ARD übertragt das Spiel.

Die Europameisterschaft im Free-TV

Alle ohne Pay-TV können aufatmen – wie üblich: Die EM 2016 wird im ARD, ZDF und von Sat.1 übertragen. ARD und ZDF zeigen 45 Spiele, die übrigen sechs EM-Partien werden auf Sat.1 zu sehen sein.


Welche Mannschaft wird gegen wen wie gewinnen? Tippen Sie mit Freunden oder Kollegen beim Tagesspiegel Tippspiel.




Zur Startseite