Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Yovel Zoosman spielt seit dem Sommer für Alba, nun kommt es für ihn zum Wiedersehen mit Maccabi. Foto: imago images/Jan Huebner
© imago images/Jan Huebner

Besonderes Spiel für den Alba-Neuzugang Yovel Zoosman trifft auf seinen alten Klub Maccabi Tel Aviv

Laurin Snigula

Albas Yovel Zoosman trifft in der Euroleague auf seinen alten Klub Maccabi Tel Aviv. Die israelische Nationalmannschaft stellt das vor eine Herausforderung.

Albas Yovel Zoosman freut sich auf ein ganz besonderes Spiel gegen seinen alten Klub. „Maccabi war in den letzten vier Jahren mein Zuhause. Es wird emotional sein, gegen sie zu spielen“, sagte der 23 Jahre alte Israeli vor dem Heimspiel der Berliner in der Euroleague am Donnerstag gegen Tel Aviv (20.30 Uhr, Arena am Ostbahnhof). Seit Sommer spielt Zoosman für Alba, nun kommt es für ihn zum Wiedersehen mit den alten Kollegen von Maccabi.

Trotz der beiden Auswärtsniederlagen in Russland in der vergangenen Woche ist der Flügelspieler weiter zuversichtlich: „Wir können jedes Team schlagen und haben definitiv Chancen gegen Maccabi zu gewinnen.“ Die Berliner hatten nach dem Erfolg in der Bundesliga am Sonntag in Ulm ein paar Tage Zeit, konnten sich erholen und etwas intensiver auf den Gegner vorbereiten.

Mittlerweile kommt Zoosman besser in Berlin zurecht als noch zu Beginn der Saison. „Ich kann noch besser sein, und langsam komme ich dahin. Ich verstehe mehr und mehr, was die Mannschaft von mir braucht und wie unser Trainer spielen will“, sagte Zoosman, der mit Maccabi Tel Aviv dreimal die israelische Meisterschaft gewann und 2020 zum wertvollsten Verteidiger der israelischen Liga gewählt wurde.

Länderspielpause in den nationalen Ligen

Bei Alba Berlin ist er nicht der einzige israelische Spieler im Kader. Aufbauspieler Tamir Blatt kam von Hapoel Jerusalem auch in diesem Sommer nach Berlin. „Tamir hat in den letzten sechs Jahren in der israelischen Liga gegen Maccabi gespielt, er kennt also auch ihr System. Wir beide können dem Team mit Hinweisen helfen“ sagte Zoosman.

Beide Spieler haben auch schon für die israelische Nationalmannschaft gespielt und hätten das auch gern in dieser Woche in der WM-Qualifikation getan. Doch während es in den nationalen Ligen eine Länderspielpause gibt, wird in der Euroleague weitergespielt.

Zoosman wurde 2020 zum wertvollsten Verteidiger der israelischen Liga gewählt. Foto: imago images/NurPhoto Vergrößern
Zoosman wurde 2020 zum wertvollsten Verteidiger der israelischen Liga gewählt. © imago images/NurPhoto

Schon seit Jahren gibt es zwischen der europäischen Spitzenliga und dem Basketball-Weltverband Fiba Streit um die Abstellung der Nationalspieler. „Einerseits wollen wir gute Spieler entwickeln und wollen sie zur Nationalmannschaft schicken. Andererseits werden sie von uns bezahlt. Und wir brauchen sie in der Euroleague“, erklärte Albas Sportdirektor Himar Ojeda, fügte allerdings hinzu: „So kann es nicht weitergehen. Deshalb ist jetzt eine schnelle Lösung wichtig. Denn sonst verlieren wir am Ende alle.“

Auch Zoosmans Familie wird dabei sein

Neben den beiden israelischen Spielern kann Alba auch die deutschen Nationalspieler, Johannes Thiemann, Maodo Lo oder Jonas Mattisseck, nicht für die Mannschaft des neuen Bundestrainers Gordon Herbert abstellen. Zeitgleich zum Aufeinandertreffen in der Euroleague startet Deutschland am Donnerstag (19 Uhr/Magentasport) gegen Estland in die WM-Qualifikation.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräteherunterladen können]

Bei Alba liegt der Fokus auf dem Euroleague-Spiel gegen Maccabi. Besonders Aufbauspieler Scottie Wilbekin gilt es zu stoppen. Der US-Amerikaner erzielte vergangene Woche beim Sieg gegen Monaco 37 Punkte.

Anders als für Albas Aufbauspieler Blatt ist es für den 2,01 Meter großen Zoosman das erste Aufeinandertreffen mit Maccabi. „Wahrscheinlich wird das erste Mal das seltsamste sein. Am Ende ist es aber nur ein weiteres Spiel in der Euroleague“, sagte Zoosman.

Unterstützung wird er neben den Alba-Fans auch von seiner Familie erhalten. „Meine Schwester und meine Mutter werden kommen. Es ist das erste Mal, dass sie mich außerhalb Israels spielen sehen“, erzählt Zoosman. „Es wäre sehr schön mit ihnen im Publikum gegen Maccabi zu gewinnen.“

Zur Startseite