Superwahlsonntag 2021 - Alle Wahlergebnisse, Analysen und News
Flüchtlinge auf der Balkanroute (Archiv). Foto: dpa/ Balazs Mohai
© dpa/ Balazs Mohai

Steigende Flüchtlingszahlen Österreich schickt zusätzliche Soldaten an die Grenze zu Ungarn

Weil wieder mehr Migranten ins Land kommen, sollen 400 zusätzliche Soldaten die Landesgrenze zu Ungarn sichern. 200 Schlepper wurden dieses Jahr festgenommen.

Österreich verstärkt die Überwachung seiner Grenze. Grund sei, dass wieder mehr Migrantinnen und Migranten ins Land kämen, sagten Innenminister Karl Nehammer und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Samstag bei einer Pressekonferenz. Zunächst sollen demnach etwa 400 Soldaten zusätzlich an die Grenze geschickt werden.

„Wir erleben, dass Aufgriffszahlen an der österreichischen Grenze wieder steigen“, sagte Nehammer. Besonders betroffen sei die Grenze zu Ungarn. In diesem Jahr seien bereits 200 Schlepper festgenommen worden. „Ziel ist es, Migrationsbewegungen zu kontrollieren“, sagte Tanner. (dpa)

Zur Startseite