Recep Tayyip Erdogan bei seiner Ansprache zur Eröffnung der Ditib-Zentralmoschee in Köln. Foto: Wolfgang Rattay/REUTERS
© Wolfgang Rattay/REUTERS

Newsblog zur Moschee-Eröffnung in Köln Erdogan wirbt für doppelte Staatsbürgerschaft für Türken

Julia Weiss

Der türkische Präsident beendet in Köln seinen Deutschland-Besuch. Ministerpräsident Laschet erinnert ihn an die Rechtsstaatlichkeit. Der Tag zum Nachlesen.

- Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist zum Staatsbesuch in Deutschland gewesen. Von Berlin reiste er am Samstag nach Köln.

- Der Besuch war umstritten. Erdogan-Gegner versammelten sich zu Demonstrationen.

- Das Gebiet um die Ditib-Zentralmoschee, die Erdogan am Nachmittag einweihte wird, war großräumig abgesperrt.

- Am Freitag traf der türkische Präsident die Kanzlerin in Berlin, am Abend gab der Bundespräsident ein Staatsbankett. Dort war die Stimmung giftig.

Zur Startseite