Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Sigmar Gabriel. Foto: Michael Kappeler/dpa
© Michael Kappeler/dpa

Neuer Job für ehemaligen Außenminister Sigmar Gabriel wird Politikberater

Der ehemalige SPD-Vorsitzende wird künftig für die Eurasia Group tätig sein. Gabriel hatte erst vor wenigen Wochen sein Bundestagsmandat niedergelegt.

Kurz nach seinem Rückzug aus dem Bundestag hat der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel einen neuen Job. Er werde künftig die Eurasia Group beraten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Eurasia Group hat sich auf Politikberatung spezialisiert.

„Ich habe im Laufe der Jahre viel von Sigmar gelernt. Das „Wissen und die Perspektive, die er mitbringt, werden für die Kunden der Eurasia Group unerlässlich sein“, erklärte Eurasia-Chef Ian Bremmer laut einer Mitteilung. Er bezeichnete Gabriel weiter als eine „Schlüsselfigur in europäischen und globalen Angelegenheiten.“

Gabriel wird in der auf Englisch verfassten Firmenmitteilung mit den Worten zitiert, er freue sich darauf, „meine Erfahrungen aus erster Hand zu benutzen, um Kunden dabei zu beraten, sich im aktuellen, herausfordernden geopolitischen Umfeld zu bewegen“.

Gabriel hatte zum 1. November sein Bundestagsmandat niedergelegt. Er war von 2009 bis 2017 SPD-Chef und hatte mehrere Ministerämter inne. Daneben ist Gabriel Vorsitzender der Atlantik-Brücke. In den vergangenen Wochen war spekuliert worden, Gabriel werde neuer Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Vor einer Woche erklärte er jedoch, dass „aufgrund anderer Aufgaben“ dafür nicht zur Verfügung stehe. (dpa/AFP)

Zur Startseite